Rechtsprechung
   FG München, 25.07.2017 - 5 K 1403/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,49520
FG München, 25.07.2017 - 5 K 1403/16 (https://dejure.org/2017,49520)
FG München, Entscheidung vom 25.07.2017 - 5 K 1403/16 (https://dejure.org/2017,49520)
FG München, Entscheidung vom 25. Juli 2017 - 5 K 1403/16 (https://dejure.org/2017,49520)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,49520) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • IWW
  • BAYERN | RECHT

    BDSG § 4f Abs. 2 S. 1 und 2, § 9, § 37 Abs. 1 S. 1; EStG § 4 Abs. 3, § 15 Abs. 2, § 18 Abs. 1 Nr. 1
    Datenschutzgesetz, Beratender Betriebswirt

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)
  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Externer Datenschutzbeauftragter; gewerbliche Tätigkeit

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Als externer Datenschutzbeauftragter bestellter Rechtsanwalt ist gewerblich tätig

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • IWW (Kurzinformation)

    Abgabenordnung | Buchführungspflicht eines selbstständigen, extern bestellten Datenschutzbeauftragten

  • IWW (Kurzinformation)

    Einkommensqualifikation | Ein Rechtsanwalt hat als externer Datenschutzbeauftragter Einkünfte aus Gewerbebetrieb und muss Bücher führen

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Buchführungspflicht eines Datenschutzbeauftragten

  • wittich-hamburg.de (Kurzinformation)

    Gewerbliche Tätigkeit: Als Datenschutzbeauftragter tätiger Rechtsanwalt ist buchführungspflichtig

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • EFG 2018, 345
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BFH, 14.01.2020 - VIII R 27/17

    Externe Datenschutzbeauftragte sind gewerbliche Unternehmer

    Die Revision des Klägers gegen das Urteil des Finanzgerichts München vom 25.07.2017 - 5 K 1403/16 wird als unbegründet zurückgewiesen.

    Das FG war in seinem in Entscheidungen der Finanzgerichte (EFG) 2018, 345 veröffentlichten Urteil der Auffassung, das FA habe den Kläger in Bezug auf seine Tätigkeit als externer Datenschutzbeauftragter zutreffend als gewerblichen Unternehmer i.S. des § 141 Abs. 1 Satz 1 AO eingeordnet.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht