Rechtsprechung
   FG Münster, 12.12.2013 - 13 K 4566/10 E   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2013,41812
FG Münster, 12.12.2013 - 13 K 4566/10 E (https://dejure.org/2013,41812)
FG Münster, Entscheidung vom 12.12.2013 - 13 K 4566/10 E (https://dejure.org/2013,41812)
FG Münster, Entscheidung vom 12. Dezember 2013 - 13 K 4566/10 E (https://dejure.org/2013,41812)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,41812) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Ermäßigungsbetrag bei gewerbl. Einkünften nach § 35 EStG - Berechnung des Ermäßigungsbetrages

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Berechnung des Ermäßigungsbetrags i.R.d. Festsetzung der Einkommensteuer

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • EFG 2014, 551



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • BFH, 23.06.2015 - III R 7/14

    Keine quellenbezogene Betrachtung bei der Ermittlung des Ermäßigungshöchstbetrags

    Auf die Revision des Beklagten wird das Urteil des Finanzgerichts Münster vom 12. Dezember 2013  13 K 4566/10 E und die Einspruchsentscheidung des Beklagten vom 17. November 2010 aufgehoben.

    Das Finanzgericht (FG) gab der anschließend erhobenen Klage statt und setzte die Einkommensteuer 2008 unter Berücksichtigung eines Ermäßigungshöchstbetrags von 18.753 EUR herab (Urteil vom 12. Dezember 2013  13 K 4566/10 E, Entscheidungen der Finanzgerichte --EFG-- 2014, 551).

  • FG Münster, 24.10.2014 - 4 K 4048/12

    Höchstbetragsberechnung

    Auch dasFinanzgericht Münster gehe in seinem Urteil vom 12.12.2013 (13 K 4566/10 E) voneiner gesellschafterbezogenen Betrachtungsweise aus.

    Das von der Klägerin angeführte Urteil des Finanzgerichts Münster vom 12.12.2013 (13 K 4566/10 E, EFG 2014, 551, Revisionsverfahren unter III R 7/14 anhängig) führt zu keiner anderen Beurteilung.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht