Rechtsprechung
   FG Münster, 19.12.2007 - 13 K 556/02 L   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2007,12931
FG Münster, 19.12.2007 - 13 K 556/02 L (https://dejure.org/2007,12931)
FG Münster, Entscheidung vom 19.12.2007 - 13 K 556/02 L (https://dejure.org/2007,12931)
FG Münster, Entscheidung vom 19. Dezember 2007 - 13 K 556/02 L (https://dejure.org/2007,12931)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,12931) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Geringfügige Beschäftigung, Zufluß, Verdienstgrenze

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Lohnsteuer: - Geringfügige Beschäftigung, Zufluß, Verdienstgrenze

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Voraussetzungen der Steuerfreistellung des Arbeitslohns für geringfügig Beschäftigte; Bestimmung der Sozialversicherungspflicht bei untertariflicher Bezahlung anhand des tariflich zustehenden Arbeitsentgelts

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • ebnerstolz.de (Kurzinformation)

    Zur Besteuerung von Arbeitsentgelten geringfügig Beschäftigter




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • BFH, 29.05.2008 - VI R 57/05

    Sozialrechtliches Entstehungsprinzip für Beurteilung der Steuerfreiheit von

    Soweit nämlich eine Sonderzahlung --wie hier das Urlaubsgeld-- ihrem Wesen nach ein Bestandteil des laufenden Arbeitsentgelts ist, ist sie nach der Rechtsprechung des BSG (Urteil in BSGE 54, 136, SozR 2200 § 393 Nr. 9, m.w.N.) gleichmäßig auf die Zeiträume zu verteilen, in denen sie erarbeitet ("verdient") worden ist (vgl. auch FG Münster, Urteil vom 19. Dezember 2007 13 K 556/02 L, EFG 2008, 525).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht