Rechtsprechung
   FG Münster, 20.12.2011 - 1 K 3146/08 G   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,10594
FG Münster, 20.12.2011 - 1 K 3146/08 G (https://dejure.org/2011,10594)
FG Münster, Entscheidung vom 20.12.2011 - 1 K 3146/08 G (https://dejure.org/2011,10594)
FG Münster, Entscheidung vom 20. Dezember 2011 - 1 K 3146/08 G (https://dejure.org/2011,10594)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,10594) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Berücksichtigung des Freibetrags aus § 16 Abs. 4 EStG bei der Berechnung des Gewerbesteuerertrages gem. § 18 Abs. 4 UmwStG 2006; Begründung einer eigenen Gewerbesteuerpflicht des Veräußerungsgewinns bei der Personengesellschaft durch die Regelung des § 18 Abs. 4 UmwStG 1995

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Umwandlungen; Gewerbesteuer: - Gewerbeertrag gemäß § 18 Abs. 4 UmwStG a.F., Freibetrag nach § 16 Abs. 4 EStG

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • EFG 2012, 993
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BFH, 26.03.2015 - IV R 3/12

    Ermittlung des nach § 18 Abs. 4 Satz 2 UmwStG i. V. m. § 7 Satz 1 GewStG in den

    Auf die Revision des Beklagten wird das Urteil des Finanzgerichts Münster vom 20. Dezember 2011  1 K 3146/08 G aufgehoben.

    In seiner in Entscheidungen der Finanzgerichte (EFG) 2012, 993 veröffentlichten Entscheidung vertrat das FG die Ansicht, dass der nach § 18 Abs. 4 Satz 2 des Umwandlungssteuergesetzes in seiner im Streitfall maßgeblichen Fassung (UmwStG) bei der Ermittlung des Gewerbeertrags zu berücksichtigende Gewinn aus der Veräußerung des Kommanditanteils unter Abzug des Freibetrags i.S. des § 16 Abs. 4 EStG in Höhe von 45.000 EUR zu ermitteln sei.

    Es beantragt, das Urteil des FG Münster vom 20. Dezember 2011  1 K 3146/08 G aufzuheben und die Klage abzuweisen.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht