Rechtsprechung
   FG Münster, 22.06.2010 - 9 K 2179/08 E   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,13945
FG Münster, 22.06.2010 - 9 K 2179/08 E (https://dejure.org/2010,13945)
FG Münster, Entscheidung vom 22.06.2010 - 9 K 2179/08 E (https://dejure.org/2010,13945)
FG Münster, Entscheidung vom 22. Juni 2010 - 9 K 2179/08 E (https://dejure.org/2010,13945)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,13945) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Verluste aus der Veräußerung von Schuldverschreibungen als Verluste gem. § 20 Abs. 2 S. 1 Nr. 4 S. 2 Hs. 1 Einkommensteuergesetz (EStG) a.F.; Erfassen von Einnahmen aus der Veräußerung von Schuldverschreibungen nach der Marktrendite bzw. der Differenzmethode; Ausgestaltung ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Verluste aus der Veräußerung von Schuldverschreibungen

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Kapitaleinkünfte: - Verluste aus der Veräußerung von Schuldverschreibungen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • EFG 2011, 234
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BFH, 26.06.2012 - VIII R 40/10

    Einkünfte aus Kapitalvermögen i. S. d. § 20 Abs. 2 S. 1 Nr. 4 S. 2;

    Mit seinem in Entscheidungen der Finanzgerichte 2011, 234 veröffentlichten Urteil vom 22. Juni 2010 gab das Finanzgericht (FG) der Klage statt.
  • BFH, 06.11.2012 - VIII R 40/10

    Wiedereinsetzungsantrag des Finanzamts - Verspäteter Antrag auf mündliche

    Durch Gerichtsbescheid vom 26. Juni 2012 hat der Senat die Revision des Beklagten und Revisionsklägers (Finanzamt --FA--) gegen das Urteil des Finanzgerichts Münster vom 22. Juni 2010  9 K 2179/08 E als unbegründet zurückgewiesen.
  • FG Niedersachsen, 23.05.2012 - 2 K 103/11

    Steuerbarkeit von Teilschuldverschreibungen der Lehman Brothers und der Credit

    29 Daher kann sich der Senat auch nicht der zu einem vergleichbaren Sachverhalt ergangenen Entscheidung des FG Münster (Urteil vom 22. Juni 2010, 9 K 2179/08 E, EFG 2011, 234) anschließen.

    Die Revision war im Hinblick auf die gegen das Urteil des FG Münster vom 22. Juni 2010 (9 K 2179/08 E, EFG 2011, 234) eingelegte Revision (Aktenzeichen des BFH VIII R 40/10) zuzulassen (§ 115 Abs. 2 Nr. 1 und 2 FGO).

  • FG Münster, 31.01.2013 - 3 K 3686/10

    Verluste aus niederländischen Floatern nicht abziehbar

    Die sog. Marktrendite ist nach dieser Vorschrift nach dem Willen des Gesetzgebers deshalb zu erfassen, um Kapitalanlagen, bei denen an sich steuerpflichtige Zinserträge als steuerfreier Wertzuwachs konstruiert und die gem. § 20 EStG differenzierte steuerliche Erfassung von Kapitalnutzungsentgelt und steuerfreier Vermögensmehrung ausgenutzt werden, so umfassend wie möglich in die Besteuerung einzubeziehen (vgl. BFH, Urteile vom 20.11.2006 VIII R 97/02, BStBl. II 2007, 555 und vom 26.06.2012 VIII R 40/10, zitiert nach juris; FG Münster, Urteil vom 22.06.2010 9 K 2179/08 E, EFG 2011, 234, jeweils mit weiteren Nachweisen zur Rechtsprechung).

    Ist dagegen auch im Zeitpunkt der Veräußerung oder Einlösung das zinsbestimmende Ereignis noch ungewiss, sind Ertrags- und Vermögensebene nicht voneinander trennbar (vgl. FG Münster, Urteil vom 22.06.2010 9 K 2179/08 E, EFG 2011, 234).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht