Rechtsprechung
   FG Münster, 11.12.2014 - 5 K 79/14 U   

Volltextveröffentlichungen (6)

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig) (Volltext und Leitsatz)

    Umsatzsteuer - Frage der Abgrenzung zwischen entgeltlicher Zurverfügungstellung eines Leasinggegenstandes oder steuerfreier Kreditgewährung; Verschaffung der tatsächlichen Verfügungsmacht an einem Leasinggegenstand

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anforderungen an den Vorsteuerabzug bei einer Leasinggesellschaft

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Entgeltliches Leasing oder steuerfreie Kreditgewährung

  • wittich-hamburg.de (Kurzinformation)

    Leasing: Umsatzsteuerpflichtiges Geschäft oder steuerfreie Kreditgewährung?

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    UStG § 4 Nr 8a; UStG § 3
    Frage der Abgrenzung zwischen entgeltlicher Zurverfügungstellung eines Leasinggegenstandes oder steuerfreier Kreditgewährung; Verschaffung der tatsächlichen Verfügungsmacht an einem Leasinggegenstand

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • EFG 2015, 774



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • BFH, 06.04.2016 - V R 12/15

    Umsatzsteuerrechtliche Beurteilung von Sale-and-lease-back-Geschäften

    Auf die Revision der Klägerin wird das Urteil des Finanzgerichts Münster vom 11. Dezember 2014  5 K 79/14 U aufgehoben.

    Die daraufhin erhobene Klage wurde vom Finanzgericht (FG) mit dem in Entscheidungen der Finanzgerichte (EFG) 2015, 774 abgedruckten Urteil abgewiesen.

    Die Klägerin beantragt, den Umsatzsteuerbescheid vom 17. Juni 2010 in Gestalt der Einspruchsentscheidung vom 10. Dezember 2013 und das Urteil des FG Münster vom 11. Dezember 2014  5 K 79/14 U aufzuheben.

  • FG Münster, 08.05.2018 - 5 K 2329/16

    Zur umsatzsteuerlichen Behandlung einer als "Mitwirkung bei einer bilanziellen

    Mit der dagegen gerichteten Klage, die beim erkennenden Senat unter dem Aktenzeichen 5 K 79/14 U anhängig war, machte die Klin. geltend, dass sie weder ein umsatzsteuerfreies Kreditgeschäft ausgeführt noch eine USt i.S.d. § 14c Abs. 1 UStG ausgewiesen habe.

    In der Sache 5 K 79/14 U wurde am 11.12.2014 vor dem Senat mündlich verhandelt.

    Die Gerichtsakte 5 K 79/14 U wurde zum Verfahren beigezogen.

    Wegen der weiteren Einzelheiten wird auf den Inhalt der Gerichtsakte, der vom Bekl. vorgelegten Verwaltungsvorgänge und der Gerichtsakte zu dem Verfahren im ersten Rechtszug 5 K 79/14 U verwiesen.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht