Rechtsprechung
   FG Mecklenburg-Vorpommern, 21.03.2001 - 1 K 358/99   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2001,17764
FG Mecklenburg-Vorpommern, 21.03.2001 - 1 K 358/99 (https://dejure.org/2001,17764)
FG Mecklenburg-Vorpommern, Entscheidung vom 21.03.2001 - 1 K 358/99 (https://dejure.org/2001,17764)
FG Mecklenburg-Vorpommern, Entscheidung vom 21. März 2001 - 1 K 358/99 (https://dejure.org/2001,17764)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,17764) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    AO 1977 § 122 Abs. 2 Nr. 1; GG Art. 3 Abs. 1
    Übereinstimmung des maschinellen Bescheiddatums mit dem Absendetag nicht zweifelhaft

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Übereinstimmung des maschinellen Bescheiddatums mit dem Absendetag nicht zweifelhaft

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Übereinstimmung des maschinellen Bescheiddatums mit dem Absendetag bei sog. "Integrierten Automatisierten Besteuerungsverfahren"; Frist zur Einlegung eines Rechtsbehelfs gegen einen Steuerverwaltungsakt; Bestreiten des Zugangs eines Bescheides

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • EFG 2001, 862
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OVG Niedersachsen, 07.12.2018 - 9 ME 142/18

    Ablaufhemmung entsprechend § 171 Abs. 10 Satz 1 AO bei Erhebung von

    Die Antragstellerin weist zwar zutreffend darauf hin, dass nach einem Urteil des Finanzgerichts Mecklenburg-Vorpommern vom 21. März 2001 (1 K 358/99) das auf dem Steuerbescheid aufgedruckte Datum bei dem in Mecklenburg-Vorpommern praktizierten computergestützten Be-scheiderstellungsverfahren dem Absendedatum entspricht.
  • BFH, 08.09.2020 - I B 53/19

    Doppelpräsidentschaft FG und OVG grundsätzlich zulässig

    Insbesondere fehlt die Herausarbeitung eines abstrakten Rechtssatzes des angefochtenen FG-Urteils, der mit einem abstrakten Rechtssatz der genannten Divergenzentscheidungen (BFH-Beschluss vom 16.05.2007 - V B 169/06, BFH/NV 2007, 1454; Urteil des FG Baden-Württemberg vom 12.05.2010 - 7 K 2868/07, Entscheidungen der Finanzgerichte --EFG-- 2010, 2044, und Urteil des FG Mecklenburg-Vorpommern vom 21.03.2001 - 1 K 358/99, EFG 2001, 862) im Widerspruch stehen soll.
  • FG Düsseldorf, 02.08.2006 - 5 K 2791/05

    Zulässigkeit eines verfristeten Einspruchs bei verspäteter Zustellung eines

    Dieses Verfahren bietet danach generell und im Streitfall die Gewähr dafür, dass das maschinelle Bescheiddatum und der Absendetag übereinstimmen und stellt insoweit einen für die Zugangsvermutung des § 122 Abs. 2 AO ausreichenden Anscheinsbeweis dar (so auch FG Mecklenburg-Vorpommern, Urteil vom 21.03.2001, 1 K 358/99, Entscheidungen der Finanzgerichte EFG 2001, 862).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht