Rechtsprechung
   FG Mecklenburg-Vorpommern, 21.10.2009 - 1 K 127/05   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2009,25029
FG Mecklenburg-Vorpommern, 21.10.2009 - 1 K 127/05 (https://dejure.org/2009,25029)
FG Mecklenburg-Vorpommern, Entscheidung vom 21.10.2009 - 1 K 127/05 (https://dejure.org/2009,25029)
FG Mecklenburg-Vorpommern, Entscheidung vom 21. Januar 2009 - 1 K 127/05 (https://dejure.org/2009,25029)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,25029) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Im Wege einer Sammelbuchung gebuchte Ansparrücklage

  • Justiz Mecklenburg-Vorpommern

    § 7g Abs 3 S 3 Nr 3 EStG 1997
    Im Wege einer Sammelbuchung gebuchte Ansparrücklage

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Zulässigkeit einer durch Sammelbuchung eingebuchten Ansparrücklage für mehrere Wirtschaftsgüter bei Dokumentation der einzelnen Wirtschaftsgüter in einem zu den Steuerunterlagen genommenen Investitionsplan

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Rechtmäßigkeit einer Ansparrücklage und Sammelbuchung bei einer Gewinnermittlung durch Bestandsvergleich; Erforderlichkeit der unmittelbaren Erkennbarkeit der Verteilung von Teilbeträgen eines Ausgabensammelpostens "Ansparrücklage" auf einzelne benannte Investitionsgüter; Verletzung der Anforderungen an eine ordnungsgemäße Buchführung durch einen als Eigenbeleg vorgelegten Investitionsplan nach vorheriger Vorlage dieses Belegs bei einem Prüfer ohne Buchungssatz

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    EStG § 1999 § 7g Abs. 3 S. 3 Nr. 3
    Zulässigkeit einer durch Sammelbuchung eingebuchten Ansparrücklage für mehrere Wirtschaftsgüter bei Dokumentation der einzelnen Wirtschaftsgüter in einem zu den Steuerunterlagen genommenen Investitionsplan

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht