Rechtsprechung
   FG Mecklenburg-Vorpommern, 22.01.2019 - 1 K 282/17   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,12339
FG Mecklenburg-Vorpommern, 22.01.2019 - 1 K 282/17 (https://dejure.org/2019,12339)
FG Mecklenburg-Vorpommern, Entscheidung vom 22.01.2019 - 1 K 282/17 (https://dejure.org/2019,12339)
FG Mecklenburg-Vorpommern, Entscheidung vom 22. Januar 2019 - 1 K 282/17 (https://dejure.org/2019,12339)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,12339) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • Justiz Mecklenburg-Vorpommern

    § 9a S 1 Nr 3 EStG 2009, § 22 Nr 1 S 3 Buchst a DBuchst aa S 3 EStG 2009, Art 18 Abs 2 S 1 DBA TUR, Art 30 Abs 2 Buchst a DBuchst ii DBA TUR, § 1 Abs 3 S 5 EStG 2009
    Berücksichtigung des Werbungskostenpauschbetrags nach § 9a EStG bei der Besteuerung von Alterseinkünften im Quellenstaat nach Art 18 Abs. 2 DBA Türkei - Zulässige rückwirkende Anwendung des DBA Türkei 2012 - Unzulässige Klageerhebung ohne vorherige Antragstellung auf ...

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Besteuerung einer von der Deutschen Rentenversicherung an einen türkischen Staatsangehörigen mit Wohnsitz in der Türkei gezahlte Altersrente unter Berücksichtigung von Art. 18 Abs. 2 DBA-Türkei 2011 - Veranlagung bei beschränkter Steuerpflicht - rückwirkende Anwendung ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • FG Mecklenburg-Vorpommern, 10.09.2020 - 2 K 380/19

    Fiktiv unbeschränkte Steuerpflicht: Konkrete oder abstrakte Auslegung der Passage

    In allen entschiedenen Fällen wurde die jeweilige Kappungsgrenze überschritten (vgl. nur BFH, Urt. v. 13.11.2002 - I R 67/01, juris Rdn. 12 sowie Finanzgericht - FG - Mecklenburg-Vorpommern, Urt. v. 22.01.2019 - 1 K 282/17, juris Rdn. 32), sodass die Frage, ob auch eine beschränkte Besteuerung dem Grunde nach die Rechtsfolge des § 1 Abs. 3 Satz 3 EStG auslöst, nicht beantwortet werden musste.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht