Rechtsprechung
   FG Nürnberg, 01.04.2014 - 2 K 1042/12   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,10290
FG Nürnberg, 01.04.2014 - 2 K 1042/12 (https://dejure.org/2014,10290)
FG Nürnberg, Entscheidung vom 01.04.2014 - 2 K 1042/12 (https://dejure.org/2014,10290)
FG Nürnberg, Entscheidung vom 01. April 2014 - 2 K 1042/12 (https://dejure.org/2014,10290)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,10290) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Unterfallen der Umsätze eines Trauer- und Hochzeitsredners unter dem ermäßigten Steuersatz

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Umsätze eines "Ghostwriters" bzw. Hochzeits- oder Trauerredners - ermäßigter Umsatzsteuersatz oder Regelsteuersatz?

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Umsätze eines "Ghostwriters" bzw. Hochzeits- oder Trauerredners - ermäßigter Umsatzsteuersatz oder Regelsteuersatz?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Steuersatz auf Umsätze eines Ghostwriters, Hochzeits- oder Trauerredners

  • wittich-hamburg.de (Kurzinformation)

    Umsatzsteuersatz: Nur die Übertragung von Urheberrechten durch Redner ist ermäßigt

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • EFG 2014, 1343
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BFH, 03.12.2015 - V R 61/14

    Hochzeits- und Trauerredner kann ausübender Künstler sein

    Auf die Revision des Klägers wird das Urteil des Finanzgerichts Nürnberg vom 1. April 2014  2 K 1042/12 aufgehoben.

    Die Umsätze unterfielen nach dem in Entscheidungen der Finanzgerichte (EFG) 2014, 1343 veröffentlichten Urteil nicht der Steuerermäßigung des § 12 Abs. 2 Nr. 7 Buchst. c des Umsatzsteuergesetzes (UStG), weil es sich bei der Übertragung des Urheberrechts an der schriftlichen Redefassung nur um einen begleitenden, unselbständigen Bestandteil zur Rede als Hauptbestandteil handele.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht