Rechtsprechung
   FG Nürnberg, 08.04.2003 - I 120/2002   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2003,15242
FG Nürnberg, 08.04.2003 - I 120/2002 (https://dejure.org/2003,15242)
FG Nürnberg, Entscheidung vom 08.04.2003 - I 120/2002 (https://dejure.org/2003,15242)
FG Nürnberg, Entscheidung vom 08. April 2003 - I 120/2002 (https://dejure.org/2003,15242)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,15242) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    InvZulG § 3 Abs. 1 Satz 2
    Keine Anwendung der ab 28.12.2000 gültigen Neufassung des § 3 Abs. 1 Satz 2 InvZulG auf im Kalenderjahr 2000 bereits abgeschlossene Investitionen

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Keine Anwendung der ab 28.12.2000 gültigen Neufassung des § 3 Abs. 1 Satz 2 InvZulG auf im Kalenderjahr 2000 bereits abgeschlossene Investitionen.

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Investitionszulage für die Sanierung von Mietwohngebäuden; Erweiterung des Kumulierungsverbotes des § 3 Abs. 1 Investitionszulagengesetz (InvZulG) auf den Anspruchsberechtigten und den Erwerber als materielle Rechtsänderung

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • EFG 2003, 1119
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BFH, 14.12.2006 - III R 27/03

    Ausschluss der Investitionszulage für den Investor bei Inanspruchnahme erhöhter

    Das Urteil des FG ist in Entscheidungen der Finanzgerichte (EFG) 2003, 1119 abgedruckt.
  • FG Nürnberg, 17.11.2011 - 4 K 1315/09

    Keine Hinweispflicht des Finanzamtes auf fehlende Angabe des Abtretungsgrundes in

    Die Investitionszulage 2000 war aufgrund Urteils des Finanzgerichts Nürnberg vom 08.04.2003 I 120/2002 zunächst auf 636.081 DM festgesetzt worden und, nachdem der Bundesfinanzhof das Verfahren mit Urteil vom 14.12.2006 an das Finanzgericht zurückverwiesen hatte, im Bescheid vom 22.12.2008 auf 263.684 EUR.
  • FG Niedersachsen, 04.03.2004 - 2 V 477/03

    Gewährung von Investitionszulage nach § 3 InvZulG 1999 bei Inanspruchnahme

    Eine nach diesen Grundsätzen vorgenommene verfassungskonforme Auslegung dürfte mit Rücksicht auf den verfassungsmäßig gebotenen Vertrauensschutz dazu führen, dass die Neufassung nur auf diejenigen offenen Fälle anzuwenden ist, in denen der Investor die begünstigten Investitionen nach Inkrafttreten der Neufassung (28.12.2000) getätigt hat (vgl. FG Nürnberg, Urteil vom 8. April 2003, I 120/2002).
  • FG Sachsen, 02.09.2003 - 3 V 2194/02

    Ernstliche Zweifel an der Rechtmäßigkeit der Rückforderung von Investitionszulage

    Nach dem Wortlaut der bisherigen Regelung kann nicht davon ausgegangen werden, dass die Inanspruchnahme erhöhter Absetzungen durch den Erwerber von dem Ausschlusstatbestand mit umfasst war (so auch FG Nürnberg, Urteil vom 08.04.2003, 1 K 120/03, EFG 2003, 1119, Revision unter dem Aktenzeichen III R 27/03 bei dem BFH anhängig; ebenso Zitzmann, NWB Nr. 11 vom 12.03.2001 S.863, 868).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht