Rechtsprechung
   FG Nürnberg, 09.08.2017 - 5 K 815/15   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2017,55219
FG Nürnberg, 09.08.2017 - 5 K 815/15 (https://dejure.org/2017,55219)
FG Nürnberg, Entscheidung vom 09.08.2017 - 5 K 815/15 (https://dejure.org/2017,55219)
FG Nürnberg, Entscheidung vom 09. August 2017 - 5 K 815/15 (https://dejure.org/2017,55219)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,55219) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • BAYERN | RECHT

    Einkommensteuer 2013

  • Wolters Kluwer
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Aufenthaltstitel; Arbeitnehmer; Aufenthaltserlaubnis; Arbeitsvertrag; Arbeitgeber; Bescheid; Einkommensteuerbescheid; Fahrerlaubnis; Wohnung; Werbungskosten; Leiharbeitnehmer; Aufwendungen; Klageverfahren; Minderung; private Nutzung; keinen Erfolg

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Leitsatz)

    Aufwendungen für den Aufenthaltstitel "Blaue Karte EU", für Verpflegungsmehraufwand für den Besuch einer Job-Messe und Fahrtkosten für die Tätigkeit in Arbeitnehmerüberlassung sowie für den Erwerb eines Führerscheins der Klasse B

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • FG Münster, 20.12.2018 - 5 K 2031/18

    Kosten eines Jagdscheins sind keine Werbungskosten

    Der Erwerb eines Jagdscheins ist vor diesem Hintergrund - ebenso wie der Erwerb eines Führerscheins für Kraftfahrzeuge - nur dann beruflich veranlasst, wenn dieser unmittelbare Voraussetzung für die Berufsausübung ist (vgl. BFH, Urt. vom 29.01.1960 - VI 9/59 U, BStBl. III 1060, 163; FG Berlin, Urt. vom 10.11.1978, EFG 1979, 438; Fissenewert, in: Herrmann/Heuer/Raupach, EStG, § 12 Rdn. 93 "Jagdschein"; Seiler, in: Kirchhof, EStG, 17. Aufl. 2018, § 12 Rdn. 8 "Jagdschein"; FG Nürnberg, Urt. vom 09.08.2017 - 5 K 815/15, juris; FG Münster, Urt. vom 27.08.2015 - 4 K 3243/14 E, juris; Schmidt/Krüger, EStG, 37. Aufl. 2018, § 19 Rdn. 110 "Führerschein").
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht