Rechtsprechung
   FG Nürnberg, 12.04.2018 - 6 K 1390/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,51217
FG Nürnberg, 12.04.2018 - 6 K 1390/16 (https://dejure.org/2018,51217)
FG Nürnberg, Entscheidung vom 12.04.2018 - 6 K 1390/16 (https://dejure.org/2018,51217)
FG Nürnberg, Entscheidung vom 12. April 2018 - 6 K 1390/16 (https://dejure.org/2018,51217)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,51217) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • BAYERN | RECHT

    AO § 155 Abs. 1 S. 3; EStG § 50d Abs. 1; DBA FR Art. 9 Abs. 1; DBA FR Art. 9 Abs. 2; DBA FR Art. 9 Abs. 5
    Bescheid, Festsetzungsfrist, Mitgliedstaat, Revision, Vollziehung, Erstattung, Kapitalertragsteuer, Gesellschaft, Unionsrecht, Anrechnung, Einspruch, Gesellschafterbeschluss, Frist, Steuerschuldner, analoge Anwendung, Aussetzung der Vollziehung, Rechtsprechung des BFH ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Kapitalertragsteuer

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Herbeiführung einer gemeinschaftsrechtskonformen Besteuerungssituation durch ein Freistellungs- und Erstattungsverfahren beim örtlich und sachlich zuständigen Finanzamt, das - nach Vornahme eines Steuerabzugs - auf Erlass eines entsprechenden Freistellungsbescheides nach ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • pwc.de (Kurzinformation)

    Frist für einen Antrag auf Erstattung von Kapitalertragsteuer aus unionsrechtlichen Gründen

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • FG Hessen, 21.08.2019 - 4 K 2079/16

    Vereinbarkeit der Steuerfreiheit nach § 11 Abs. 1 Satz 2 InvStG mit der

    Zusätzlich sei auf das Urteil des EuGH vom 22. November 2018 (C-575/17 - Sofina, jursi) hinzuweisen, aus dem sich ergebe, dass die Kapitalverkehrsfreiheit es den Mitgliedstaaten verbiete, über Steuerregelungen gebietsfremden Steuerpflichtigen Liquiditätsnachteile zuzufügen, was im Widerspruch zum Urteil des Finanzgerichts Nürnberg (6 K 1390/16, EFG 2019, 1095) stehe.

    Insofern stehen das EuGH-Urteil vom 22. November 2018 (C-575/17 - Sofina, juris) und das Urteil des Finanzgerichts Nürnberg vom 12. April 2018 (6 K 1390/16, EFG 2019, 1095) auch nicht im Widerspruch.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht