Rechtsprechung
   FG Nürnberg, 12.05.2009 - 2 K 277/2008   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2009,29228
FG Nürnberg, 12.05.2009 - 2 K 277/2008 (https://dejure.org/2009,29228)
FG Nürnberg, Entscheidung vom 12.05.2009 - 2 K 277/2008 (https://dejure.org/2009,29228)
FG Nürnberg, Entscheidung vom 12. Mai 2009 - 2 K 277/2008 (https://dejure.org/2009,29228)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,29228) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • IWW
  • openjur.de

    Verwertung von im Rahmen einer Grenzkontrolle gem. § 12a FVG gefundenen Informationen - Schätzungsbefugnis wegen der Aufzeichnungsmängel eines Gastwirts

  • Judicialis

    Rechtmäßigkeit der Übermittlung und Auswertung von bei Grenzübertritt durch die Zollbehörden gewonnenen und für die Steuerfestsetzung beachtlichen Erkenntnissen; Berechtigung des Finanzamtes zur ergänzenden Schätzung umsatzsteuerpflichtiger Betriebseinnahmen; Grundsätze einer ordnungsgemäßen kalkulatorischen Überprüfung der betrieblichen Daten i.W.e. Vergleichsberechnung; Auswirkungen des strafrechtlichen Aussageverweigerungsrechts auf die steuerliche Mitwirkungspflicht; Anwendung des strafprozessualen Grundsatzes "in dubio pro reo" im Finanzgerichtsverfahren

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Verwertbarkeit von im Rahmen der Bargeldkontrolle der Zollbehörde gewonnener personenbezogener Daten im Besteuerungsverfahren

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Rechtmäßigkeit der Übermittlung und Auswertung von bei Grenzübertritt durch die Zollbehörden gewonnenen und für die Steuerfestsetzung beachtlichen Erkenntnissen; Berechtigung des Finanzamtes zur ergänzenden Schätzung umsatzsteuerpflichtiger Betriebseinnahmen; Grundsätze einer ordnungsgemäßen kalkulatorischen Überprüfung der betrieblichen Daten i.W.e. Vergleichsberechnung; Auswirkungen des strafrechtlichen Aussageverweigerungsrechts auf die steuerliche Mitwirkungspflicht; Anwendung des strafprozessualen Grundsatzes "in dubio pro reo" im Finanzgerichtsverfahren

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht