Rechtsprechung
   FG Nürnberg, 14.04.2010 - 5 K 568/2007   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,29657
FG Nürnberg, 14.04.2010 - 5 K 568/2007 (https://dejure.org/2010,29657)
FG Nürnberg, Entscheidung vom 14.04.2010 - 5 K 568/2007 (https://dejure.org/2010,29657)
FG Nürnberg, Entscheidung vom 14. April 2010 - 5 K 568/2007 (https://dejure.org/2010,29657)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,29657) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Gewinn eines Kommanditisten einer KG aus der Veräußerung der Gesellschaftsanteile als ein Veräußerungsgewinn - Entscheidung über die Einkünfte eines an einer vermögensverwaltenden Personengesellschaft beteiligten Gesellschafters

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Gewinn aus der Veräußerung eines Mitunternehmeranteils als Veräußerungsgewinn oder als laufender Gewinn aus Gewerbebetrieb; Zugehörigkeit der Grundstücke einer gewerblich geprägten Personengesellschaft zum Umlaufvermögen bei Vorliegen der Voraussetzungen eines ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EStG § 16; EStG § 34
    Gewinn aus der Veräußerung von Kommanditanteilen kein laufender Gewinn

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Gewinn aus der Veräußerung von Kommanditanteilen kein laufender Gewinn

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • EFG 2011, 1614
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • FG Nürnberg, 14.04.2010 - 5 K 681/07

    Gewinn aus Veräußerung von Kommanditanteilen an einer vermögensverwaltenden KG

    Der Beigeladene hat am 11.07.2007 Klage erhoben (Az. 5 K 568/2007).

    Der Gewinn des Beigeladenen aus der Veräußerung seiner KG-Anteile sei als Veräußerungsgewinn im Rahmen der einheitlichen und gesonderten Gewinnfeststellung der KG zu erfassen (s. Verfahren 5 K 568/2007).

    Im Übrigen wird auf die Akten einschließlich der beigezogenen Akten des Verfahrens 5 K 568/2007 und das Protokoll der mündlichen Verhandlung verwiesen.

    Zur Begründung wird auf die Ausführungen des Senats in dem im Verfahren 5 K 568/2007 ergangenen Urteil verwiesen.

  • BFH, 29.06.2011 - X R 39/07

    Grundsätzlich kein gewerbesteuerbarer Gewinn bei Veräußerung eines Anteils an

    Das Finanzgericht Nürnberg gab mit Urteil vom 14. April 2010  5 K 568/2007 der Klage der KG statt.
  • BFH, 30.08.2012 - X B 97/11

    Bindungswirkung eines Grundlagenbescheides - Anpassung des Folgebescheides -

    b) Die Kläger tragen außerdem vor, das FG habe einen Gewinnanteil in Höhe von xxx DM zugrunde gelegt und sei damit von dem Bescheid über die gesonderte und einheitliche Feststellung der I-KG sowie von dem Urteil des FG Nürnberg vom 14. April 2010  5 K 568/2007 (EFG 2011, 1614) abgewichen, in denen ein Gewinnanteil des Klägers in Höhe von yyy DM festgestellt worden sei.
  • FG Münster, 30.03.2011 - 1 K 446/03

    Doppelte Gewerbesteuerrückstellung

    Durch Urteil vom 14.4.2010 hat das Finanzgericht N (5 K 568/2007) der Klage des Klägers stattgegeben und die einheitlich und gesonderte Feststellung der I dahingehend geändert, dass zwar zu Recht ein gewerblicher Gewinn in Höhe von 11.028.162 DM festgestellt wird, dieser jedoch in Höhe von 11.026.880 DM auf den Kläger als Veräußerungsgewinn entfällt.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht