Rechtsprechung
   FG Nürnberg, 17.04.2008 - 7 K 106/2007   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,20448
FG Nürnberg, 17.04.2008 - 7 K 106/2007 (https://dejure.org/2008,20448)
FG Nürnberg, Entscheidung vom 17.04.2008 - 7 K 106/2007 (https://dejure.org/2008,20448)
FG Nürnberg, Entscheidung vom 17. April 2008 - 7 K 106/2007 (https://dejure.org/2008,20448)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,20448) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • IWW
  • openjur.de

    Verpflegung der Besatzung eines Flusskreuzfahrtschiffes als Arbeitslohn

  • Judicialis

    Lohnsteuerliche Behandlung der unentgeltlichen Verpflegung der Besatzungsmitglieder eines Flusskreuzfahrtschiffes; Überlassung der Mahlzeiten als Vorteil in Form eines Sachbezugs; Wechselwirkung zwischen der Intensität des eigenbetrieblichen Interesses des

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Lohnsteuerliche Behandlung der unentgeltlichen Verpflegung der Besatzungsmitglieder eines Flusskreuzfahrtschiffes; Überlassung der Mahlzeiten als Vorteil in Form eines Sachbezugs; Wechselwirkung zwischen der Intensität des eigenbetrieblichen Interesses des Arbeitgebers ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EStG § 8 Abs. 2; EStG § 19 Abs. 1 Nr. 1
    Verpflegung der Besatzung eines Flusskreuzfahrtschiffes als Arbeitslohn

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Verpflegung der Besatzung eines Flusskreuzfahrtschiffes als Arbeitslohn

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • IWW (Kurzinformation)

    Sachbezüge - Unentgeltliche Verpflegung der Besatzung eines Flusskreuzers

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LSG Bayern, 08.05.2009 - L 5 B 1003/07

    Herstellung der aufschiebenden Wirkung - Beitragsbescheid - freie Unterkunft und

    Insbesondere ist dabei zu betonen, dass das dortige Verfahren ausschließlich die steuerrechtliche Behandlung der Verpflegungskosten für den Zeitraum 2002 bis 2004 betrifft, während ab 1. Januar 2005 von der Antragstellerin offenbar Lohnsteuer für die Verpflegungskosten abgeführt worden war (Urteil FG N. vom 17. April 2008, Az.: 7 K 106/2007).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht