Rechtsprechung
   FG Nürnberg, 26.02.2009 - 4 K 1370/2008   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,19661
FG Nürnberg, 26.02.2009 - 4 K 1370/2008 (https://dejure.org/2009,19661)
FG Nürnberg, Entscheidung vom 26.02.2009 - 4 K 1370/2008 (https://dejure.org/2009,19661)
FG Nürnberg, Entscheidung vom 26. Februar 2009 - 4 K 1370/2008 (https://dejure.org/2009,19661)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,19661) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • IWW
  • openjur.de

    Tarifermäßigung für eine in zwei Veranlagungszeiträumen ausgezahlten Abfindung bei sehr geringer Teilleistung aufgrund des Verhältnismäßigkeitsgrundsatzes

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anwendbarkeit des ermäßigten Steuersatzes nach § 34 Einkommensteuergesetz (EStG) auf eine Abfindung; Erfassbarkeit in einem Veranlagungszeitraum als grundsätzliche Voraussetzung außerordentlicher Einkünfte i.S.v. § 34 Abs. 1 und § 34 Abs. 2 EStG; Anwendbarkeit des § 34 EStG bei ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Ermäßigter Steuersatz gem. § 34 EStG für Abfindungszahlung

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Ermäßigter Steuersatz gem. § 34 EStG für Abfindungszahlung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • IWW (Kurzinformation)

    FG entscheidet steuerzahlerfreundlich - Steuerermäßigung bei Abfindungszahlung über mehrere Veranlagungszeiträume

Besprechungen u.ä.

  • IWW (Kurzaufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    FG entscheidet steuerzahlerfreundlich - Steuerermäßigung bei Abfindungszahlung über mehrere Veranlagungszeiträume

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • EFG 2009, 1386
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • FG Köln, 09.03.2010 - 8 K 972/08

    Geringfügigkeit für gesplittete Abfindungszahlungen bei 5%

    Denn der Senat bejaht im Rahmen des § 34 Abs. 1 EStG eine der ratio legis der Vorschrift und dem Bedürfnis nach Rechtssicherheit Rechnung tragende Bagatellgrenze von 5 %, bis zu der eine steuerpflichtige Teilleistung in einem Veranlagungszeitraum im Verhältnis zur steuerpflichtigen Gesamtleistung für die Steuerbegünstigung der in einem weiteren Veranlagungszeitraum zufließenden steuerpflichtigen Hauptleistung unbeachtlich ist ( vgl. auch FG Nürnberg, Urteil vom 26. Februar 2009, 4 K 1370/2008, EFG 2009, 1386 unter 3.; FG Köln, Urteil vom 17.11.2004, 7 K 2006/03, EFG 2005, 446 unter 2. b)).
  • FG Nürnberg, 02.07.2009 - 7 K 328/08

    Steuerpflicht, ermäßigte Besteuerung und Unzumutbarkeit der Besteuerung einer

    Auch verschiedene Finanzgerichte haben insbesondere bei geringen Teilleistungen in anderen Veranlagungszeiträumen den ermäßigten Steuersatz gewährt (FG Köln vom 17.11.2004, 7 K 2006/03, EFG 2005, 446; FG Nürnberg vom 26.2.2009 4 K 1370/2008).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht