Rechtsprechung
   FG Nürnberg, 27.10.2004 - III 25/2003   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2004,12002
FG Nürnberg, 27.10.2004 - III 25/2003 (https://dejure.org/2004,12002)
FG Nürnberg, Entscheidung vom 27.10.2004 - III 25/2003 (https://dejure.org/2004,12002)
FG Nürnberg, Entscheidung vom 27. Januar 2004 - III 25/2003 (https://dejure.org/2004,12002)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,12002) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Keine Änderung nach § 173 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 A0 bei unterlassener Sachverhaltsaufklärung durch das Finanzamt

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Keine Änderung nach § 173 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 A0 bei unterlassener Sachverhaltsaufklärung durch das Finanzamt

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Änderung eines Steuerbescheids bei fehlender ordnungsgemäßer Ermittlung "neuer Tatsachen"; Inhalt der Pflicht eines Finanzamtes bei Erklärung einer "Entschädigung"; Begriff der "Abfindungen"

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • EFG 2006, 782
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • FG Hessen, 11.07.2006 - 5 K 4162/02

    Neue Tatsache; Entschädigung; Maschineller Prüfhinweis; Mehrere Zahlungen; Raten;

    Diese Gegebenheiten ändern sich auch nicht dann, wenn der Steuerpflichtige, wie hier, nicht durch einen Steuerberater vertreten wurde (s. insgesamt Urteil des BFH vom 07. Juli 2004 XI R 10/03, BStBl II 2004, 911 mit weiteren Nachweisen; s.a. EFG 2006, 782, 784).
  • FG Hessen, 11.07.2006 - 5 K 4168/02

    Neue Tatsache; Entschädigung; Maschineller Prüfhinweis; Mehrere Zahlungen; Raten;

    Diese Gegebenheiten ändern sich auch nicht dann, wenn der Steuerpflichtige, wie hier, nicht durch einen Steuerberater vertreten wurde (s. insgesamt Urteil des BFH vom 07. Juli 2004 XI R 10/03, BStBl II 2004, 911 mit weiteren Nachweisen; s.a. EFG 2006, 782, 784).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht