Rechtsprechung
   FG Niedersachsen, 05.02.1996 - X 400/93   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1996,18154
FG Niedersachsen, 05.02.1996 - X 400/93 (https://dejure.org/1996,18154)
FG Niedersachsen, Entscheidung vom 05.02.1996 - X 400/93 (https://dejure.org/1996,18154)
FG Niedersachsen, Entscheidung vom 05. Februar 1996 - X 400/93 (https://dejure.org/1996,18154)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1996,18154) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Einkommenssteuerfreiheit eines Kommunalen Erziehungsgeldes; Zahlung aus öffentlichen Mitteln; Beihilfecharakter einer finanziellen Leistung; Ausschließliche Bestimmung zur Erziehung; Entlastung berufstätiger Eltern; Entlastung von Kindergärten; Erzieherischer Charakter ...

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    § 3 Nr. 11 EStG
    Einkommensteuer; Kommunales Erziehungsgeld

Papierfundstellen

  • EFG 1996, 1014
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BFH, 19.06.1997 - IV R 26/96

    Steuerfreiheit für Beihilfen nach § 3 Nr. 11 EStG unabhängig vom Zahlungsweg nur

    Zur Begründung seiner Entscheidung (Entscheidungen der Finanzgerichte - EFG - 1996, 1014) führte es im wesentlichen aus, es handele sich um Bezüge aus dem Haushalt der Stadt, die planmäßig direkt an die Betreuerinnen geleistet worden seien und lediglich eine Beihilfe darstellten.
  • BAG, 25.07.1996 - 6 AZR 335/95
    Eine mittelbare Diskriminierung liegt vor, wenn eine Regel zwar unterschiedslos auf Männer und Frauen anzuwenden ist, die Benachteiligung aber erheblich mehr Angehörige des einen als des anderen Geschlechts betrifft und nicht durch objektive Faktoren gerechtfertigt ist, die nichts mit der Diskriminierung aufgrund des Geschlechts zu tun haben (EuGH Urteil vom 13. Juli 1989 - Rs 171/88 - EuGHE 1989, 2743 = AP Nr. 16 zu Art. 119 EWG-Vertrag; zuletzt Urteil vom 31. Mai 1995 - Rs 0400/93 - a.a.O.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht