Rechtsprechung
   FG Niedersachsen, 05.04.2005 - 11 K 286/04   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2005,8682
FG Niedersachsen, 05.04.2005 - 11 K 286/04 (https://dejure.org/2005,8682)
FG Niedersachsen, Entscheidung vom 05.04.2005 - 11 K 286/04 (https://dejure.org/2005,8682)
FG Niedersachsen, Entscheidung vom 05. April 2005 - 11 K 286/04 (https://dejure.org/2005,8682)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,8682) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Judicialis
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EStG § 7g Abs. 3
    Ansparrücklage; Betriebseröffnung; Investitionsentscheidung; Agrarinvestitionsförderungsprogramm; Herstellung; Genehmigungsantrag - Ansparrücklage nach § 7 Abs. 3 EStG bei einem erst zu eröffnenden Betrieb für herzustellende Wirtschaftsgüter

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Bildung einer Ansparrücklage bei einem erst zu eröffnenden Betrieb; Auslegung des Begriffs "Betriebseröffnung"; Erfordernis des Vorliegens einer verbindlichen Bestellung der anzuschaffenden Wirtschaftsgüter für den Nachweis einer Investitionsabsicht durch Anschaffung wesentlicher Betriebsgrundlagen; Anforderungen an den Nachweis bei der beabsichtigten Herstellung eines Wirtschaftsguts

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Leitsatz)

    Ansparrücklage nach § 7 Abs. 3 EStG bei einem erst zu eröffnenden Betrieb für herzustellende Wirtschaftsgüter

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • EFG 2005, 1416
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BFH, 19.04.2007 - IV R 28/05

    Zu den sachlichen und zeitlichen Voraussetzungen für die Bildung einer

    Das Urteil des FG vom 5. April 2005 11 K 286/04 ist in Entscheidungen der Finanzgerichte (EFG) 2005, 1416 veröffentlicht.

    das Urteil des Niedersächsischen FG vom 5. April 2005 11 K 286/04 aufzuheben und den Feststellungsbescheid 1995 vom 3. Juli 2000 in Gestalt des Einspruchsbescheids vom 19. April 2004 in der Weise zu ändern, dass eine um 30 902, 75 DM höhere Ansparabschreibung zugrunde gelegt wird.

  • FG Hessen, 09.02.2010 - 1 K 839/08

    Ansparrücklage bei Verstoß der beabsichtigten Betriebsgründung gegen ein

    Investitionsabsicht verlangt, dass mit deren Herstellung begonnen worden ist, weil nur dann eine der verbindlichen Bestellung eines Wirtschaftsgutes vergleichbare Konkretisierung der Investitionsentscheidung vorliege, wofür der Abschluss eines Kauf- oder Werkvertrages, mit dem die zur Herstellung benötigten Güter erworben werden, als ausreichen angesehen wird (BFH-Urteil vom 19.04.2007 IV R 28/05, BStBl II 2007, 704 ; Bestätigung des Urteils des FG Niedersachsen vom 05.04.2005, 11 K 286/04, EFG 2005, 1416 ).
  • FG München, 23.05.2007 - 9 K 943/05

    Voraussetzungen der Bildung einer Ansparrücklage für die Herstellung eines

    Ausreichend dafür ist der Abschluss eines entsprechenden Werk- oder Kaufvertrags (Urteil des Niedersächsischen Finanzgerichts vom 5. April 2005 11 K 286/04, EFG 2005, 1416).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht