Rechtsprechung
   FG Niedersachsen, 06.02.2018 - 13 K 171/17   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,12215
FG Niedersachsen, 06.02.2018 - 13 K 171/17 (https://dejure.org/2018,12215)
FG Niedersachsen, Entscheidung vom 06.02.2018 - 13 K 171/17 (https://dejure.org/2018,12215)
FG Niedersachsen, Entscheidung vom 06. Februar 2018 - 13 K 171/17 (https://dejure.org/2018,12215)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,12215) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Mehraktige Ausbildung im Kindergeldrecht

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anspruch auf Kindergeld im Rahmen einer mehraktigen Berufsausbildung mit dem Abschluss "Bankfachwirt Bankcolleg

  • rechtsportal.de

    EStG § 2009 § 32 Abs. 4 S. 1 Nr. 2 Buchst. c)
    Gewährung von Kindergeld für die Zeit einer Ausbildung zum "Bankfachwirt Bankcolleg" an einer Genossenschaftsakademie der Volks- und Raiffeisenbanken im Anschluss an die Ausbildung zur/zum Bankkauffrau/-mann; Vorliegen einer mehraktigen einheitlichen Berufsausbildung bei ...

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Mehraktige Ausbildung im Kindergeldrecht

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • FG Münster, 11.04.2018 - 9 K 2210/17
    Mehrstündige Präsenzveranstaltungen an einem Wochentag nebst zusätzlichem Selbststudium - wie hier im Streitfall - genügen (vgl. Niedersächsisches FG, Urteil vom 06.02.2018 - 13 K 171/17, Juris, m.w.N.).

    Es erscheint aus Sicht des Senats indes verständlich, dass diese Rechtsprechung von den Kindergeldberechtigten angegriffen und die Rechtslage teilweise auch von Finanzgerichten anders beurteilt wird (Niedersächsisches FG, Urteil vom 13.11.2017 - 1 K 115/17, Juris, zum "Bankfachwirt BankColleg" bzw. zum "Bankfachwirt IHK"; Niedersächsisches FG, Urteil vom 06.02.2018 - 13 K 171/17, juris, zum "Bankfachwirt BankColleg" bzw. zum "Bankfachwirt IHK"; s.a. Finanzgericht Rheinland-Pfalz, Urteil vom 28.06.2017 - 5 K 2388/15, juris, zur "geprüften Immobilienwachwirtin" laut IHK) .

    Formalisierte Nachweisverlangen, die sich nicht aus dem Gesetz ergeben, widersprechen dem § 96 Abs. 1 Satz 1 FGO (so zu § 32 Abs. 4 Satz 2 EStG 2009 n.F.: Niedersächsisches FG, Urteil vom 06.02.2018 - 13 K 171/17, Juris; FG Düsseldorf, Urteil vom 11.01.2018 - 9 K 994/17, Juris, Revision anhängig unter Az. III R 8/18).

    Nach Auffassung des Senats kann eine solche betriebsbezogene Fortbildung, die nicht unmittelbar öffentlich-rechtlich geordnet ist, nicht unter den Begriff der Berufsausbildung gefasst werden (in diesem Sinne wohl auch: BFH-Urteil vom 22.06.2016 - V R 32/15, BFH/NV 2016, 1554, Gliederungspunkt II. 1. a) bb), da hier ein öffentlich-rechtlich geordneter Ausbildungsgang vorausgesetzt wird; a.A. Niedersächsiches FG, Urteil vom 06.02.2018 - 13 K 171/17, Juris).

  • BFH, 21.03.2019 - III R 12/18

    Teilweise inhaltsgleich mit BFH-Urteil vom 11.12.2018 III R 26/18 - Mehraktige

    Auf die Revision der Beklagten wird das Urteil des Niedersächsischen Finanzgerichts vom 6. Februar 2018  13 K 171/17 aufgehoben.

    Die Familienkasse beantragt, das Urteil des Niedersächsischen FG vom 6. Februar 2018  13 K 171/17 aufzuheben und die Klage abzuweisen.

  • FG Münster, 11.04.2018 - 9 K 3850/17
    Mehrstündige Präsenzveranstaltungen nebst zusätzlichem Selbststudium - wie hier im Streitfall - genügen (vgl. Niedersächsisches FG, Urteil vom 06.02.2018 - 13 K 171/17, Juris, m.w.N.).

    Es erscheint aus Sicht des Senats indes verständlich, dass diese Rechtsprechung von den Kindergeldberechtigten angegriffen und die Rechtslage teilweise auch von Finanzgerichten anders beurteilt wird (Niedersächsisches FG, Urteil vom 13.11.2017 - 1 K 115/17, Juris, zum "Bankfachwirt BankColleg" bzw. zum "Bankfachwirt IHK"; Niedersächsisches FG, Urteil vom 06.02.2018 - 13 K 171/17, juris, zum "Bankfachwirt BankColleg" bzw. zum "Bankfachwirt IHK"; s.a. Finanzgericht Rheinland-Pfalz, Urteil vom 28.06.2017 - 5 K 2388/15, juris, zur "geprüften Immobilienwachwirtin" laut IHK) .

    Formalisierte Nachweisverlangen, die sich nicht aus dem Gesetz ergeben, widersprechen dem § 96 Abs. 1 Satz 1 FGO (so zu § 32 Abs. 4 Satz 2 EStG 2009 n.F.: Niedersächsisches FG, Urteil vom 06.02.2018 - 13 K 171/17, Juris; FG Düsseldorf, Urteil vom 11.01.2018 - 9 K 994/17, Juris, Revision anhängig unter Az. III R 8/18).

  • FG Niedersachsen, 17.04.2018 - 13 K 178/17

    Kindergeld für Studium nach abgeschlossener Ausbildung bei Bank

    Das Vorliegen eines engen zeitlichen Zusammenhangs muss aber erst im Zeitpunkt der Entscheidung vollständig und glaubhaft dargelegt sein (so auch Urteil des Niedersächsischen Finanzgerichts vom 6. Februar 2018 13 K 171/17 n.v.).
  • FG Münster, 13.12.2018 - 3 K 577/18

    Bewilligung von Kindergeld bei Abschluss einer erstmaligen einheitlichen

    Nach einer Entscheidung des Niedersächsischen FG kann eine brancheninterne Aufstiegsfortbildung allerdings dann Teil einer erstmaligen Berufsausbildung sein, wenn sie auch Grundlage für den öffentlich-rechtlich anerkannten Abschluss "geprüfter Bankfachwirt / geprüfte Bankfachwirtin" ist (Niedersächsisches Finanzgericht, Urteil vom 06.02.2018 13 K 171/17, juris; vgl. auch Niedersächsisches Finanzgericht, Urteil vom 13.11.2017 1 K 115/17, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht