Rechtsprechung
   FG Niedersachsen, 06.05.2013 - 7 K 114/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,44014
FG Niedersachsen, 06.05.2013 - 7 K 114/10 (https://dejure.org/2013,44014)
FG Niedersachsen, Entscheidung vom 06.05.2013 - 7 K 114/10 (https://dejure.org/2013,44014)
FG Niedersachsen, Entscheidung vom 06. Mai 2013 - 7 K 114/10 (https://dejure.org/2013,44014)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,44014) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Verfassungsmäßigkeit der Besteuerung Alleinerziehender und der Minderung außergewöhnlicher Belastungen um die zumutbare Belastung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Besteuerung Alleinerziehender: Abzug der zumutbaren Belastung

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Besteuerung Alleinerziehender: Abzug der zumutbaren Belastung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Verfassungswidrigkeit des Abzugs der zumutbaren Belastung

Papierfundstellen

  • EFG 2014, 926
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BFH, 29.09.2016 - III R 62/13

    Keine Besteuerung Alleinerziehender nach dem Splittingtarif - Krankheitskosten

    Die Revision der Klägerin gegen das Urteil des Niedersächsischen Finanzgerichts vom 6. Mai 2013  7 K 114/10 wird als unbegründet zurückgewiesen.  .
  • FG Niedersachsen, 28.03.2012 - 7 V 4/12

    Splitting-Tarif für Alleinerziehende - Aufhebung der Vollziehung -

    Mit ihrer Klage im Hauptsacheverfahren, die unter dem Aktenzeichen 7 K 114/10 beim Niedersächsischen Finanzgericht geführt wird, begehrt die Antragstellerin, den Einkommensteuer- und Solidaritätszuschlagsbescheid vom ... abzuändern auf die festzusetzende Einkommensteuer, die sich unter Anwendung eines auf drei Personen angewendeten Splittingtarifs ergibt.

    Wegen des weiteren Sachverhaltes und Vorbringens wird auf den Inhalt der Steuerakten und der gewechselten Schriftsätze, auch im Hauptsacheverfahren 7 K 114/10, Bezug genommen.

  • FG Niedersachsen, 14.10.2014 - 4 K 81/14

    Weder zusätzlicher Freibetrag für Alleinerziehende noch Anwendung des

    Die Anwendung des Splittingverfahrens (§ 32a Abs. 5 EStG) auf Alleinstehende ist im Gesetz nicht vorgesehen und verfassungsrechtlich nicht geboten (Beschlüsse des Bundesfinanzhofs vom 28. Februar 2012 III B 115/10, BFH/NV 2012, 942, und vom 17. Oktober 2012 III B 68/12, BFH/NV 2013, 362; Urteil des Niedersächsischen Finanzgerichts vom 6. Mai 2013 7 K 114/10, EFG 2014, 928; Revision unter Az. III R 62/13 anhängig).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht