Rechtsprechung
   FG Niedersachsen, 07.03.2000 - 1 K 511/96   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2000,6952
FG Niedersachsen, 07.03.2000 - 1 K 511/96 (https://dejure.org/2000,6952)
FG Niedersachsen, Entscheidung vom 07.03.2000 - 1 K 511/96 (https://dejure.org/2000,6952)
FG Niedersachsen, Entscheidung vom 07. März 2000 - 1 K 511/96 (https://dejure.org/2000,6952)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2000,6952) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EStG § 10e Abs. 1 Satz 2
    § 10 e EStG im Sondergebiet für Wochenend- und Ferienhäuser

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anschaffungskosten für Wochenendhäuser/Ferienhäuser im Sondergebiet als Sonderausgaben; Begriff der Wochenendwohnung/Ferienwohnung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • FG Rheinland-Pfalz, 23.04.2002 - 2 K 1090/02

    Eigengenutztes nicht zulagenbegünstigtes Ferienhaus

    Der Einspruch der Kläger hiergegen unter Hinweis auf das Urteil des Niedersächsischen FG vom 7. März 2000 1 K 511/96 mit der Begründung, sie bewohnten das erworbenen Objekt entsprechend seiner Eignung dazu dauernd und die Gemeinde dulde die ganzjährige Bewohnung auch, so dass der vom Gesetzgeber beabsichtigte Ausschluss der Förderung von Wochenend- und Ferienhäusern im Streitfall nicht eingreife, blieb ohne Erfolg.

    Nach Hinweis des Senates auf die das zitierte Urteil des Niedersächsischen FG 1 K 511/96 bestätigende Entscheidung des BFH (Urteil vom 14. November 2001 X R 24/00) sind Kopien der der Fa. ... von der Kreisverwaltung ... - Untere Bauaufsichtsbehörde - erteilten Baugenehmigung vom 18.11.1980 für das Haus der Kläger, nämlich den "Neubau eines Ferienhauses - Typ ..." Nr. 16 in der Gemarkung ... Flur 12 Parzelle 19/370" für das in Rede stehende Haus vorgelegt worden.

  • OVG Schleswig-Holstein, 07.02.2001 - 1 L 125/00

    Ernsthafte Zweifel unter dem Gesichtpunkt gerichtlicher Fehleinschätzung der

    e) Aus dem von den Klägern übersandten Urteil des Niedersächsischen Finanzgerichts vom 07. März 2000 (1 K 511/96) ist für den vorliegenden Fall schon deshalb nichts zu gewinnen, weil es in jenem Fall um ein für dauernde Wohnnutzung genehmigtes Haus, mithin nicht um ein Wochenendhaus ging.
  • FG Hessen, 16.09.2003 - 1 K 4360/01

    Eigenheimzulage; Wochenendgebiet; Dauernde Nutzung - Eigenheimzulage im

    Mit dem fristgerecht erhobenen Einspruch nehmen die Kläger Bezug auf das Urteil des Niedersächsischen Finanzgerichts vom 07.03.2000 (1 K 511/96, Entscheidungen der Finanzgerichte 2000, 673 - bestätigt durch Urteil des Bundesfinanzhofs -BFH- vom 14.11.2001, X R 24/00, Bundessteuerblatt - BStBl - II 2002, 514), in dem die Wohneigentumsförderung trotz Lage in einem Wochenendhausgebiet gewährt wurde, da die erteilte Baugenehmigung keine entsprechende Einschränkung enthielt.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht