Rechtsprechung
   FG Niedersachsen, 08.10.2008 - 1 K 264/05   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,20387
FG Niedersachsen, 08.10.2008 - 1 K 264/05 (https://dejure.org/2008,20387)
FG Niedersachsen, Entscheidung vom 08.10.2008 - 1 K 264/05 (https://dejure.org/2008,20387)
FG Niedersachsen, Entscheidung vom 08. Januar 2008 - 1 K 264/05 (https://dejure.org/2008,20387)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,20387) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Rabattfreibetrag des § 8 Abs. 3 Satz 2 EStG: Erfordernis der Identität zwischen Rabattgewährendem und Arbeitgeber

  • Judicialis

    Der Rabattfreibetrag des § 8 Abs. 3 S. 2 EStG gilt nicht für Fahrpreisvergünstigungen, die ein ehemaliger Bahnbeamter der Bundesbehörde Bundeseisenbahnvermögen von der Deutschen Bahn AG erhält

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EStG § 8 Abs. 3 Satz 2
    Zum Geltungsumfang des Rabattfreibetrags i.S.d. § 8 Abs. 3 Satz 2 EStG - Rabattfreibetrag; Fahrpreisvergünstigung

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Zum Geltungsumfang des Rabattfreibetrags i.S.d. § 8 Abs. 3 Satz 2 EStG

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • IWW (Kurzinformation)

    Rabattfreibetrag - Rabattfreibetrag nur bei Zuwendungen durch Arbeitgeber

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Fahrscheinrabatte für Bahnpensionäre

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • EFG 2009, 1638
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • FG Köln, 22.05.2013 - 7 K 3185/12

    Vorteil aus früherem Dienstverhältnis, Fahrtvergünstigungen, Rabattfreibetrag

    Werden die Vorteile dagegen von Dritten gewährt, greift die Steuerbefreiung selbst dann nicht ein, wenn der Zuwendende als konzernangehöriges Unternehmen dem Arbeitgeber nahe steht (vgl. BFH-Urteile vom 1.10.2009 VI R 22/07, BStBl. II 2010, 204; vom 28.8.2002 VI R 88/99, BStBl. II 2003, 154 und vom 8.11.1996 VI R 100/95, BStBl. II 1997, 330; FG Niedersachsen, Urteil vom 8.10.2008 1 K 264/05, EFG 2009, 1638).

    Damit scheidet die Anwendung des § 8 Abs. 3 EStG aus (vgl. auch FG Niedersachsen, Urteil vom 8.10.2008 1 K 264/05, EFG 2009, 1638).

  • FG München, 08.04.2014 - 6 K 1712/13

    Freifahrkarten für Ruhestandsbeamte des Bundeseisenbahnvermögens sind

    Auch das Niedersächsische FG habe im Urteil vom 8. Oktober 2008, EFG 2009, 1638, bestätigt, dass der Freibetrag des § 8 Abs. 3 EStG nicht zu gewähren sei, wenn ein Bahnbeamter Versorgungsbezüge vom BEV und eine Fahrkarte von der DB AG erhalte.

    Ein solcher Lebenssachverhalt lag dem Urteil des Niedersächsischen Finanzgerichts vom 8. Oktober 2008, EFG 2009, 1638, auf das sich das FA beruft, zugrunde.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht