Rechtsprechung
   FG Niedersachsen, 14.12.2016 - 5 K 35/15   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2016,58524
FG Niedersachsen, 14.12.2016 - 5 K 35/15 (https://dejure.org/2016,58524)
FG Niedersachsen, Entscheidung vom 14.12.2016 - 5 K 35/15 (https://dejure.org/2016,58524)
FG Niedersachsen, Entscheidung vom 14. Dezember 2016 - 5 K 35/15 (https://dejure.org/2016,58524)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,58524) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • IWW

    Art 132 Abs 1 Buchst i EGRL 112/2006, Art 132 Abs 1 Buchst j EGRL 112/2006, Art 288 S 1 Nr 1 EGRL 112/2006, § 19 UStG, § 4 Nr 21 UStG

  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    1. Steuerfreie Schul- und Hochschulunterrichtsleistungen durch Privatlehrer i.S.d. Art. 132 Abs. 1 Buchst. j MwStSystRL 2. Andere Einrichtungen mit anerkannter vergleichbarer Zielsetzung I.S.d. Art. 132 Abs. 1 Buchst. i MwStSystRL

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Steuerfreie Schul- und Hochschulunterrichtsleistungen durch Privatlehrer

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Befreiung von Unterrichtsleistungen durch Privatlehrer

  • wittich-hamburg.de (Kurzinformation)

    Privatlehrer: Nicht jeder Unterricht ist umsatzsteuerfrei

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • FG Schleswig-Holstein, 28.11.2017 - 4 K 127/13

    Didgeridoo; durchgeleitete Kostentragung; Privatlehrer; Sozialpädagoge;

    Damit ist der Kläger nicht als "Privatlehrer" im Sinne der - insoweit enger als die nationale Regelung gefassten - Richtlinienvorschrift anzusehen (vgl. ebenso Finanzgericht, Urteil vom 16. Juni 2011, 6 K 165/10, EFG 2012, 560 ; Niedersächsisches Finanzgericht, Urteil vom 14. Dezember 2016, 5 K 35/15, EFG 2017, 953 ).

    Für die Ermittlung der maßgeblichen Umsatzhöhe ist der Gesamtumsatz des Vorjahres um die in § 19 Abs. 3 UStG benannten steuerfreien Umsätze zu kürzen sowie um solche Umsätze, die zwar nicht aufgrund der in § 19 Abs. 3 UStG beschriebenen innerstaatlichen Normen steuerfrei sind, die aber aufgrund einer erfolgreichen Berufung auf die diesen Vorschriften zugrunde liegenden Richtlinienbestimmung von der Steuer befreit sind (vgl. Niedersächsisches FG, Urteil vom 14. Dezember 2016, 5 K 35/15, EFG 2017, 953 ).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht