Rechtsprechung
   FG Niedersachsen, 24.02.2012 - 3 K 468/11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,22077
FG Niedersachsen, 24.02.2012 - 3 K 468/11 (https://dejure.org/2012,22077)
FG Niedersachsen, Entscheidung vom 24.02.2012 - 3 K 468/11 (https://dejure.org/2012,22077)
FG Niedersachsen, Entscheidung vom 24. Februar 2012 - 3 K 468/11 (https://dejure.org/2012,22077)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,22077) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Berücksichtigung einer gezahlten Umsatzsteuervorauszahlung als Betriebsausgabe bei den Einkünften aus selbstständiger Arbeit; "Kurze Zeit" i.S.d. § 11 Abs. 1 S. 2 und 2 S. 2 EStG

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Umsatzsteuervorauszahlung als regelmäßig wiederkehrende Ausgabe

  • deloitte-tax-news.de (Kurzinformation)

    Keine Verlängerung der kurzen Zeit bei Umsatzsteuer-Vorauszahlungen

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • EFG 2012, 2113
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BFH, 11.11.2014 - VIII R 34/12

    Umsatzsteuervorauszahlung IV. Quartal, keine Verlängerung des Zeitraums "kurze

    Die dagegen nach erfolglosem Einspruchsverfahren erhobene Klage wies das Finanzgericht (FG) mit in Entscheidungen der Finanzgerichte (EFG) 2012, 2113 veröffentlichtem Urteil vom 24. Februar 2012  3 K 468/11 als unbegründet ab.

    Die Kläger beantragen sinngemäß, das Urteil des Niedersächsischen FG vom 24. Februar 2012  3 K 468/11 aufzuheben und die Einkommensteuer 2009 unter Aufhebung des Einkommensteuerbescheides 2009 in der Fassung des Einspruchsbescheides vom 10. November 2011 so weit herabzusetzen, wie sie sich bei Berücksichtigung der Umsatzsteuervorauszahlung des Klägers für das 4. Quartal 2009 in Höhe von 3.357,69 EUR als Betriebsausgabe bei den Einkünften des Klägers aus selbständiger Arbeit ergibt.

  • FG Düsseldorf, 28.04.2015 - 11 K 397/15

    Abflusszeitpunkt bei im Folgejahr fällig werdender Umsatzsteuervorauszahlungen

    Zur Begründung verweist der Kläger ergänzend auf die Entscheidung des Niedersächsischen Finanzgerichts vom 24.02.2012 (Az. 3 K 468/11, EFG 2012, 2113).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht