Rechtsprechung
   FG Niedersachsen, 28.05.2003 - 11 K 335/99   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2003,7191
FG Niedersachsen, 28.05.2003 - 11 K 335/99 (https://dejure.org/2003,7191)
FG Niedersachsen, Entscheidung vom 28.05.2003 - 11 K 335/99 (https://dejure.org/2003,7191)
FG Niedersachsen, Entscheidung vom 28. Mai 2003 - 11 K 335/99 (https://dejure.org/2003,7191)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,7191) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de

    Haftung des Geschäftsführers einer griechischen Gesellschaft für nicht einbehaltene und nicht abgeführte Lohnsteuer ihrer in Deutschland tätigen griechischen Arbeitnehmer

  • Finanzgericht Niedersachsen Word Dokument
  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Haftung des Geschäftsführers einer griechischen Gesellschaft für nicht einbehaltene und nicht abgeführte Lohnsteuer ihrer in Deutschland tätigen griechischen Arbeitnehmer

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EStG § 38 Abs. 1 Nr. 1; AO § 13
    Lohnsteuerhaftung; Ständiger Vertreter; Aufenthalt; Wohnsitz - Haftung des ständigen Vertreters im Inland für Lohnsteuer

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Rechtmäßigkeit eines Lohnsteuerhaftungsbescheides; Steuerliche Verpflichtung eines Geschäftsführers einer GmbH; Ständiger Vertreter einer ausländischen GmbH und inländischer Arbeitgeber; Einkommenssteuerpflicht griechischer Arbeitnehmer mit inländischen Arbeitseinkünften; Darlegungs- und Nachweispflicht der Voraussetzungen für die Annahme steuerfreier Einkünfte; Antrag auf Beiziehung von Akten des Strafverfahrens als unsubstantiierter Beweisantrag; Festsetzungsfrist für die Lohnsteuer bei Inanspruchnahme eines Haftungsschuldners; Mitverschulden des Finanzamtes aufgrund der nicht gebrauchten Befugnis zur Beitreibung der vollständigen Lohnabzugsbeträge

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Leitsatz)

    Haftung des ständigen Vertreters im Inland für Lohnsteuer

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • EFG 2003, 1626
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • FG Sachsen, 26.02.2009 - 8 K 428/06

    Pflicht zum Lohnsteuereinbehalt durch ausländische GmbH bei inländischer

    Abgesehen davon, dass die vorliegende Rechtsprechung nicht einheitlich ist (vgl. im Sinne der Klägerin vgl. FG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 16. März 2005 1 K 2073/02, veröffentlicht in juris im Anschluss an FG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 17. September 1997 4 K 2438/95, EFG 1998, 576 und FG D., Urteil vom 16. Januar 2002 15 K 8624/99 K, EFG 2003, 1125; alle unter Bezugnahme auf das BFH-Urteil vom 18. Dezember 1990 X R 82/89, BStBl II 1991, 395 ), für die gegenteilige Ansicht vgl. FG M., Urteil vom 15. März 2000 7 K 4818/98, nachfolgend BFH-Urteil vom 16. Mai 2001 I R 47/00, BStBl II 2002, 846 und FG Niedersachsen, Urteil vom 28. Mai 2003 11 K 335/99, EFG 2003, 1626 ; nachfolgend BFH-Beschluss vom 28. Januar 2004 I B 210/03, BFH/NV 2004, 670 ), könnten im Streitfall auch allenfalls Parallelen zum Tätigwerden des Herrn Ta. gezogen werden.

    Hat sich jedoch ein Mitglied der Geschäftsführung arbeitsteilig in der von Frau Ta. gezeigten Art. und Weise im Inland aufgehalten und betätigt, insbesondere wesentliche Funktionen eines Arbeitgebers insoweit ausgeübt, als die auf den Baustellen tätigen Bauarbeiter betreut, angeleitet und bezahlt worden sind, unterliegt die Klägerin den Lohnsteuerverpflichtungen des nationalen Rechts (vgl. Niedersächsisches Finanzgericht, Urteil vom 28. Mai 2003 11 K 335/99, EFG 2003, 1626 ; nachfolgend BFH-Beschluss vom 28. Januar 2004 I B 210/03, BFH/NV 2004, 670 ).

  • BFH, 28.01.2004 - I B 210/03

    Ausländische KapG - Fortbestehen trotz Löschung

    Das Niedersächsische Finanzgericht (FG) wies die Klage mit dem in Entscheidungen der Finanzgerichte 2003, 1626 abgedruckten Urteil vom 28. Mai 2003 11 K 335/99 als unbegründet ab.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht