Rechtsprechung
   FG Rheinland-Pfalz, 07.10.2010 - 4 K 1663/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,4489
FG Rheinland-Pfalz, 07.10.2010 - 4 K 1663/07 (https://dejure.org/2010,4489)
FG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 07.10.2010 - 4 K 1663/07 (https://dejure.org/2010,4489)
FG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 07. Januar 2010 - 4 K 1663/07 (https://dejure.org/2010,4489)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,4489) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 20 Abs 6 S 2 ErbStG, § 191 Abs 1 AO, § 122 Abs 5 AO, § 15 Abs 1 VwZG, § 276 Abs 2 BGB
    Haftung einer Bank für Erbschaftsteuer - Überweisung von Guthaben des Erblassers an die im Ausland lebende Erbin

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Haftung einer Bank bei Überweisung von Guthaben des Erblassers an den im Ausland ansässigen Erben

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Haftung einer Bank bei Überweisung von Guthaben des Erblassers an den im Ausland ansässigen Erben

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Haftung einer Sparkasse für die Erbschaftssteuer i. R. der Überweisung von Bankguthaben des Erblassers ins Ausland bei Bestehen eines Inlandswohnsitzes des Empfängers der Überweisung; Vorsätzlich oder fahrlässiges Zurverfügungstellen von Vermögen vor Entrichtung oder ...

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Haftung einer Bank bei Überweisungen ins Ausland

  • deloitte-tax-news.de (Kurzinformation)

    Haftung einer Sparkasse für Auslandsüberweisungen

Papierfundstellen

  • EFG 2011, 814
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • VG Potsdam, 20.12.2013 - 11 K 682/09

    Grundsteuer

    Im Falle der Uneinbringlichkeit der Steuer muss unter dem Gesichtspunkt der Gleichmäßigkeit der Besteuerung (§ 85 AO) daher die Haftungsinanspruchnahme die Regel sein (vgl. BFH, Urteil vom 29. September 1987 - VII R 54/84 -, Juris, RN. 14; Finanzgericht Rheinland-Pfalz, Urteil vom 7. Oktober 2010 - 4 K 1663/07 -, Juris, RN 38; VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 23. Mai 2011 - 13 K 2586/10 -, Juris, RN. 28).
  • VG Gelsenkirchen, 31.08.2016 - 5 K 3808/15

    Rückständige Grundsteuer: Vollstreckung in Ladenlokal zulässig!

    vgl. VG Gelsenkirchen, Urteil vom 23. Mai 2011 - 13 K 2586/10 -, mit Verweis auf Bundesfinanzhof (BFH), Urteil vom 29. September 1987 - VII R 54/84 - und FG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 7. Oktober 2010 - 4 K 1663/07 -, zitiert nach juris.
  • VG Aachen, 28.03.2014 - 7 K 181/12

    Duldungsbescheid; grundstücksbezogene Benutzungsgebühren; gesetzliche

    vgl. BFH, Urteil vom 29. September 1987 - VII R 54/84 -, BFHE 151, 111; Finanzgericht Rheinland-Pfalz, Urteil vom 7. Oktober 2010 - 4 K 1663/07 -, juris; Halaczinsky, in: Klein, Kommentar zur AO, 10. Auflage 2009, § 191 Rn. 35 ff. m.w.N.
  • VG Gelsenkirchen, 23.05.2011 - 13 K 2586/10

    Duldungsbescheid, öffentliche Last, Gebühren, Ermessen, Subsidiarität,

    vgl. z. B. BFH, Urteil vom 29. September 1987 - VII R 54/84 -, BFHE 151, 111; FG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 7. Oktober 2010 - 4 K 1663/07 -, juris; Klein, Kommentar zur AO, 10 Auflage, § 191 Rn. 35 ff. m.w.N.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht