Rechtsprechung
   FG Rheinland-Pfalz, 11.03.2008 - 6 V 2395/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,17833
FG Rheinland-Pfalz, 11.03.2008 - 6 V 2395/07 (https://dejure.org/2008,17833)
FG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 11.03.2008 - 6 V 2395/07 (https://dejure.org/2008,17833)
FG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 11. März 2008 - 6 V 2395/07 (https://dejure.org/2008,17833)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,17833) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Voraussetzungen der Steuerfreiheit von mit dem Betrieb von Einrichtungen zur ambulanten Pflege kranker und pflegebedürftiger Personen eng verbunden Umsätzen; Begriff der ernstlichen Zweifel i.S.d. § 69 Abs. 3 i.V.m. Abs. 2 S. 2 Finanzgerichtsordnung (FGO); Begriff der ...

  • Judicialis

    FGO § 69 Abs. 2 S. 2; ; FGO § 69 Abs. 3; ; UStG § 2 Abs. 2 Nr. 2; ; UStG § 4 Nr. 16 Buchst. e; ; MwStSystRL Art. 132 Abs. 1 lit. g

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Zwang zur Organschaft zweifelhaft

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Zwang zur Organschaft zweifelhaft

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BFH, 29.10.2008 - XI R 74/07

    Umsatzsteuerliche Organschaft bei schwach ausgeprägter wirtschaftlicher

    Soweit dagegen in jüngster Zeit grundsätzliche Einwände geltend gemacht werden (vgl. Beschluss des FG Rheinland-Pfalz vom 11. März 2008 6 V 2395/07, Umsatzsteuer-Rundschau --UR-- 2008, 542; Stadie, UR 2008, 540 Anm. 2), hält der Senat diese nicht für durchgreifend.
  • FG Rheinland-Pfalz, 10.04.2014 - 6 K 1796/13

    Umsatzsteuerfreiheit für Leistungen aus Pflegeverträgen nach Art. 13 Teil A Abs 1

    Zur Begründung seiner am 15.01.2009 erhobenen Klage hatte der Kläger zunächst - im voran gegangenen Verfahren wegen Aussetzung der Vollziehung, Az. 6 V 2395/07 - vorgetragen, die Annahme der Organschaft sei rechtswidrig.
  • FG Niedersachsen, 04.03.2010 - 16 K 305/08

    Umsatzsteuerliche Organschaft: Gemeinschaftsrechtmäßigkeit, Wahlrecht, Zeitpunkt

    Den entgegenstehenden Rechtsauffassungen (vgl. Beschluss des FG Rheinland-Pfalz vom 11. März 2008 6 V 2395/07, Umsatzsteuer-Rundschau - UR - 2008, 542; Stadie, UR 2008, 540 Anm. 2) hat sich der BFH ausdrücklich nicht angeschlossen (vgl. BFH, Urteil vom 29. Oktober 2008 XI R 74/07, BFHE 223, 498, BStBl II 2009, 256).
  • FG Niedersachsen, 02.03.2009 - 16 K 226/08

    Keine Beendigung der umsatzsteuerlichen Organschaft wegen Bestellung eines

    Der von Stadie in Rau/Dürrwächter/Flick/Geist, Kommentar zum UStG, § 2 Rz. 621f sowie vom Finanzgericht Rheinland-Pfalz in einem Aussetzungsbeschluss (Beschluss vom 11. März 2008 6 V 2395/07, Umsatzsteuerrundschau 2008, 542) geäußerten Rechtsauffassung, auf die sich die Klägerin beruft, wonach § 2 Abs. 2 Nr. 2 UStG aus verfassungsrechtlichen und gemeinschaftsrechtlichen Gründen im Sinne eines Wahlrechts zu interpretieren sei, schließt sich das Gericht nicht an.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht