Rechtsprechung
   FG Rheinland-Pfalz, 12.11.2014 - 2 K 2059/13   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,56388
FG Rheinland-Pfalz, 12.11.2014 - 2 K 2059/13 (https://dejure.org/2014,56388)
FG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 12.11.2014 - 2 K 2059/13 (https://dejure.org/2014,56388)
FG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 12. November 2014 - 2 K 2059/13 (https://dejure.org/2014,56388)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,56388) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 4 Abs 4 EStG 2002, § 12 Nr 1 S 2 EStG 2002, § 15 Abs 1 Nr 1 EStG 2002
    Zur Abzugsfähigkeit von Aufwendungen als vorweggenommene Betriebsausgaben oder Werbungskosten

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Abzugsfähigkeit von Aufwendungen als vorweggenommene Betriebsausgaben oder Werbungskosten; Objektiv klar feststellbarer und hinreichend konkreter Veranlassungszusammenhang einer Aufwendung mit einer bestimmten Einkunftsart

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EStG § 4 Abs. 4
    Vorweg genommene Betriebsausgaben bei gewerblichem Grundstückshandel

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Vorweg genommene Betriebsausgaben bei gewerblichem Grundstückshandel

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BFH, 18.06.2015 - X B 20/15

    Nichtzulassungsbeschwerde: Fehlende Erfolgsaussicht des Revisionsverfahrens

    Die Beschwerde der Kläger wegen Nichtzulassung der Revision gegen das Urteil des Finanzgerichts Rheinland-Pfalz vom 12. November 2014  2 K 2059/13 wird als unbegründet zurückgewiesen.
  • OVG Saarland, 18.10.2017 - 1 A 220/16

    Ruhegehaltsfähigkeit eines Funktionsleistungsbezugs

    Unter Abänderung des Urteils des Verwaltungsgerichts vom 16.6.2015 - 2 K 2059/13 - und unter Aufhebung des Versorgungsfestsetzungsbescheids vom 29.1.2013 in der Gestalt des Widerspruchsbescheids vom 29.10.2013 wird der Beklagte verpflichtet, die dem Kläger zustehende Versorgung unter Berücksichtigung der ab dem 1.7.2009 geleisteten Funktionszulage der Stufe 3 (zuletzt 404, 80 Euro) für die Zeit ab dem 1.1.2013 neu festzusetzen.

    den Beklagten unter Abänderung des Urteils des Verwaltungsgerichts vom 16.6.2015 - 2 K 2059/13 - und unter Aufhebung des Versorgungsfestsetzungsbescheids vom 29.1.2013 in der Gestalt des Widerspruchsbescheids vom 29.10.2013 zu verpflichten, die dem Kläger zustehende Versorgung unter Berücksichtigung der ab dem 1.7.2009 geleisteten Funktionszulage der Stufe 3 (zuletzt 404, 80 Euro) für die Zeit ab dem 1.1.2013 neu festzusetzen.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht