Rechtsprechung
   FG Rheinland-Pfalz, 25.06.2015 - 6 K 1216/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,18228
FG Rheinland-Pfalz, 25.06.2015 - 6 K 1216/15 (https://dejure.org/2015,18228)
FG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 25.06.2015 - 6 K 1216/15 (https://dejure.org/2015,18228)
FG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 25. Juni 2015 - 6 K 1216/15 (https://dejure.org/2015,18228)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,18228) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 32 Abs 4 S 2 EStG 2009, EStG VZ 2014
    Kindergeld: Zweitausbildung als Teil einer einheitlichen Gesamtausbildung?

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EStG § 32 Abs. 4 Satz 2
    Einheitliche Ausbildung bei Studium im Anschluss an duale Ausbildung?

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Einheitliche Ausbildung bei Studium im Anschluss an duale Ausbildung?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Steuerrechtliche Abgrenzung einer Zweitausbildung von einer einheitlichen Ausbildungsmaßnahme

  • wittich-hamburg.de (Kurzinformation)

    Kindergeld: Keine einheitliche Erstausbildung ohne einheitlichen Ausbildungsträger

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • EFG 2015, 1537
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BFH, 04.02.2016 - III R 14/15

    Kindergeld: Erstausbildung bei Aufnahme eines Studiums nach Berufstätigkeit

    Die Revision des Klägers gegen das Urteil des Finanzgerichts Rheinland-Pfalz vom 25. Juni 2015 6 K 1216/15 wird als unbegründet zurückgewiesen.

    Das Finanzgericht (FG) wies die Klage mit seinem in Entscheidungen der Finanzgerichte (EFG) 2015, 1537 veröffentlichten Urteil ab.

    Der Kläger beantragt, das Urteil des FG Rheinland-Pfalz vom 25. Juni 2015  6 K 1216/15 und den Bescheid der Familienkasse vom 26. November 2014 in Gestalt der Einspruchsentscheidung vom 2. Februar 2015 aufzuheben.

  • FG Berlin-Brandenburg, 11.11.2015 - 3 K 3221/15

    Kindergeldrecht - Mindestumfang einer Ausbildung

    Zwar sind die Entscheidungen des FG Berlin-Brandenburg (Urteil vom 02.09.2014 15 K 15011/14, Juris: Bachelor Wirtschaftsmathematik plus konsekutiver Master Wirtschaftsmathematik) und des FG Rheinland-Pfalz (Urteil vom 25.06.2015 6 K 1216/15, EFG 2015, 1537, Juris: Ausbildung zur Kauffrau im Gesundheitswesen plus Studium Gesundheitsökonomie bzw. Betriebswirtschaft [VWA]) anderslautend, sie ergingen jedoch vor Veröffentlichung der vorgenannten beiden bzw. der vorgenannten letzten BFH-Entscheidung und die gegen beide anhängigen Revisionsverfahren (VI R 9/15, Zulassung durch BFH, bzw. III R 14/15, Zulassung durch FG) sind noch nicht abgeschlossen.
  • FG Niedersachsen, 13.11.2017 - 2 K 155/17

    Kindergeld

    Anders als z.B. im Fall eines dualen Studienganges (vgl. dazu BFH-Urteil vom 3. Juli 2014, III R 52/13, BFHE 246, 427, BStBl II 2015, 152) wird im Streitfall die Klammer zwischen den beiden Ausbildungsabschnitten nicht durch den Anbieter des Ausbildungsganges gebildet, sondern durch das Kind selbst (vgl. auch Finanzgericht Rheinland-Pfalz, Urteil vom 25. Juni 2015, 6 K 1216/15, Entscheidungen der Finanzgerichte -EFG- 2015, 1539).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht