Rechtsprechung
   FG Rheinland-Pfalz, 26.05.2000 - 4 K 1878/98   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2000,12008
FG Rheinland-Pfalz, 26.05.2000 - 4 K 1878/98 (https://dejure.org/2000,12008)
FG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 26.05.2000 - 4 K 1878/98 (https://dejure.org/2000,12008)
FG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 26. Mai 2000 - 4 K 1878/98 (https://dejure.org/2000,12008)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2000,12008) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    GrEStG § 1 Abs. 1 Nr.; 1, GrEStG § 9 Abs. 1 Nr. 1
    Umfang der Gegenleistung bei Erwerb eines Grundstücks durch

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Umfang der Gegenleistung bei Erwerb eines Grundstücks durch den Mieter unter Ausübung einer Kaufoption mit vereinbarter Anrechnungsklausel

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Umfang der Gegenleistung bei Erwerb eines Grundstücks durch den Mieter unter Ausübung einer Kaufoption mit vereinbarter Anrechnungsklausel; Grundstückskaufvertrag als Erwerbsvorgang; Bemessung der Grunderwerbssrteuer nach dem Wert der Gegenleistung; Kausale Verknüpfung ...

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • FG Münster, 17.08.2006 - 8 K 2650/03

    Berücksichtigung der Kosten für Altlastsanierung bei der Höhe der Gegenleistung

    Nach Auffassung der Finanzverwaltung, der der erkennende Senat in den Grundsätzen folgt, sind Kosten für die Beseitigung von Kontaminierungen nur dann Bestandteil der Gegenleistung, wenn der Erwerber eine hinreichend konkretisierte Verpflichtung des Veräußerers zur Altlastensanierung durch ausdrückliche vertragliche Vereinbarung übernimmt (vgl.: FinMin NW vom 08.07.1993, S 4521-26-V A 2, DStR 93, 1223; Boruttau-Sack § 9 GrEStG Rz. 329; Pahlke/Franz GrEStG § 9 Rz. 107 "Altlasten"; Hofmann GrEStG § 8 Rz. 30; Klähn, UVR 1994, 15 sowie FG Rheinland-Pfalz vom 26.05.2000 - 4 K 1878/98).
  • FG München, 02.10.1998 - 4 V 1889/98

    Einordnung der Aufhebung einer vollzogenen Grundstücksübertragung als freigebige

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht