Rechtsprechung
   FG Saarland, 24.06.2008 - 1 K 1202/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,22967
FG Saarland, 24.06.2008 - 1 K 1202/08 (https://dejure.org/2008,22967)
FG Saarland, Entscheidung vom 24.06.2008 - 1 K 1202/08 (https://dejure.org/2008,22967)
FG Saarland, Entscheidung vom 24. Juni 2008 - 1 K 1202/08 (https://dejure.org/2008,22967)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,22967) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Nichtigkeitsklage als unstatthafter Rechtsbehelf gegen die Terminierung einer Streitsache ; Unzulässige Verfahrensvervielfältigung; Gemeinsame Terminierung als Verstoß gegen das Steuergeheimnis

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    FGO § 51 Abs. 1; FGO § 134; ZPO § 44; ZPO § 578
    Unzulässigkeit einer Nichtigkeitsklage gegen Terminsbestimmung; Zurückweisung von sich stetig wiederholenden und bereits abgewiesenen Richterablehnungsgesuchen

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Unzulässigkeit einer Nichtigkeitsklage gegen Terminsbestimmung - Zurückweisung von sich stetig wiederholenden und bereits abgewiesenen Richterablehnungsgesuchen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BFH, 01.09.2010 - V S 26/09

    Darlegungserfordernisse bei Anhörungsrüge - Wirksamkeit der Kündigung einer

    Die Klägerin, Rügeführerin, Beschwerdeführerin und Nichtigkeitsklägerin (Klägerin) wendet sich mit ihrer Anhörungsrüge, Sofortigen Beschwerde, Gegenvorstellung und Nichtigkeitsklage gegen den Beschluss des Bundesfinanzhofs (BFH) vom 6. August 2009 V B 88/08 (1 K 1202/08).
  • FG Saarland, 03.12.2008 - 1 K 1542/08

    Terminkollision eines Einzelanwalts rechtfertigt keine Terminaufhebung

    Zudem war genau diese Situation bereits mehrfach Gegenstand -z.T. rechtskräftiger- Entscheidungen des Senats (vgl. etwa Urteil vom 24. Juni 2008, 1 K 1202/08; Urteil vom 30. Mai 2007, 1 K 1199/07).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht