Rechtsprechung
   FG Sachsen, 03.11.2009 - 5 K 784/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,36235
FG Sachsen, 03.11.2009 - 5 K 784/07 (https://dejure.org/2009,36235)
FG Sachsen, Entscheidung vom 03.11.2009 - 5 K 784/07 (https://dejure.org/2009,36235)
FG Sachsen, Entscheidung vom 03. November 2009 - 5 K 784/07 (https://dejure.org/2009,36235)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,36235) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Wechsel der örtlichen Zuständigkeit eines FA bei Änderung des Unternehmenssitzes; örtliche Zuständigkeit für den Erlass eines Haftungsbescheids

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Wechsel der örtlichen Zuständigkeit eines FA bei Änderung des Unternehmenssitzes - Örtliche Zuständigkeit für den Erlass eines Haftungsbescheids

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BFH, 18.03.2010 - VII B 265/09

    Kostenentscheidung bei Rücknahme der Nichtzulassungsbeschwerde durch das FA

    Der Beklagte und Beschwerdeführer (das Finanzamt --FA--) hat wegen Nichtzulassung der Revision gegen die Urteile des Sächsischen Finanzgerichts vom 3. November 2009  5 K 783/07 und 5 K 784/07 Beschwerden eingelegt und diese mit Schriftsätzen vom 27. Januar 2010 zurückgenommen.
  • FG Düsseldorf, 05.07.2012 - 14 K 3649/11

    Notwendigkeit der Begründung der Ermessensentscheidung bei Erteilung eines

    Auf die Entfaltung geschäftlicher Aktivitäten am neuen Sitz der Gesellschaft komme es gemäß dem Urteil des Sächsischen Finanzgerichts (FG) vom 03.11.2009, 5 K 784/07, nicht an.

    Nach dem Urteil des Sächsischen Finanzgerichts (FG) vom 03.11.2009, 5 K 784/07, stelle § 20 Abs. 2 AO nur dann auf den Sitz des Steuerpflichtigen ab, wenn sich der Ort der Geschäftsleitung nicht feststellen lasse.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht