Rechtsprechung
   FG Schleswig-Holstein, 04.12.2013 - 2 K 100/13   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2013,40774
FG Schleswig-Holstein, 04.12.2013 - 2 K 100/13 (https://dejure.org/2013,40774)
FG Schleswig-Holstein, Entscheidung vom 04.12.2013 - 2 K 100/13 (https://dejure.org/2013,40774)
FG Schleswig-Holstein, Entscheidung vom 04. Dezember 2013 - 2 K 100/13 (https://dejure.org/2013,40774)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,40774) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Justiz Schleswig-Holstein

    § 5a Abs 4 EStG 2002, § 42 Abs 1 AO, EStG VZ 2006
    Zur Teilwertermittlung eines Seeschiffes bei der Feststellung eines Unterschiedsbetrages gem. § 5 a Abs. 4 EStG

  • Wolters Kluwer

    Teilwertermittlung eines Seeschiffes bei der Feststellung eines Unterschiedsbetrages

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EStG § 5a
    Teilwertermittlung eines Seeschiffes

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • EFG 2014, 330
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BFH, 17.08.2017 - IV R 3/14

    Feststellung des Unterschiedsbetrags bei Übergang zur Tonnagegewinnermittlung;

    Auf die Revision des Klägers wird das Urteil des Schleswig-Holsteinischen Finanzgerichts vom 4. Dezember 2013  2 K 100/13 aufgehoben.

    Nach erfolglosem Einspruchsverfahren wies das FG mit Urteil vom 4. Dezember 2013  2 K 100/13 die nach Rücknahme seiner Klage wegen Gewinnfeststellung 2007 nur noch gegen die Feststellung des Unterschiedsbetrags auf den 31. Dezember 2006 gerichtete Klage des Klägers ab.

  • FG Hamburg, 07.11.2013 - 2 V 188/13

    Einstweilige Anordnung: keine sachliche Unbilligkeit

    Nach Zurückweisung der Einsprüche durch das Finanzamt E hat der Antragsteller beim Schleswig-Holsteinischen Finanzgericht Klage gegen beide Bescheide erhoben, über die noch nicht entschieden worden ist (2 K 100/13).

    Eine Verfahrensaussetzung nach § 74 FGO bis zum Abschluss des Klageverfahrens gegen den Grundlagenbescheid vor dem Schleswig-Holsteinischen Finanzgericht (2 K 100/13) kommt nicht in Betracht.

    Der Antragsteller hat noch die Möglichkeit, seine Gründe im noch anhängigen Klageverfahren gegen den Gewinnfeststellungsbescheid und den Bescheid über die Feststellung des Unterschiedsbetrags vor dem Schleswig-Holsteinischen Finanzgericht (2 K 100/13) geltend zu machen.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht