Rechtsprechung
   FG Schleswig-Holstein, 08.03.2017 - 1 K 149/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,14926
FG Schleswig-Holstein, 08.03.2017 - 1 K 149/15 (https://dejure.org/2017,14926)
FG Schleswig-Holstein, Entscheidung vom 08.03.2017 - 1 K 149/15 (https://dejure.org/2017,14926)
FG Schleswig-Holstein, Entscheidung vom 08. März 2017 - 1 K 149/15 (https://dejure.org/2017,14926)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,14926) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Betriebs-Berater

    Kein Anspruch auf Verzicht des FA auf Übermittlung der E-Bilanz per Datenfernübertragung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EStG § 5b; AO §§ 150 Abs. 8, 256, 328
    Zur Veröffentlichung freigegeben ab: 11. Mai 2017

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Ablehnung des Antrags auf Verzicht der Übermittlung der E-Bilanz per Datenfernübertragung - Festsetzung von Zwangsgeld

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (6)

  • IWW (Kurzinformation)

    Verfahrensrecht - Das Sicherheitsrisiko bei der Datenfernübertragung einer E-Bilanz muss der Steuerpflichtige hinnehmen

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)
  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Kein Anspruch auf Verzicht des Finanzamtes auf Übermittlung der E-Bilanz per Datenfernübertragung

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Kein Anspruch auf Verzicht des Finanzamts auf Übermittlung der E-Bilanz per Datenfernübertragung

  • deloitte-tax-news.de (Kurzinformation)

    Kein Verzicht auf Abgabe einer E-Bilanz wegen Sicherheitsbedenken

  • bundesanzeiger-verlag.de (Kurzinformation)

    E-Bilanz darf nicht wegen unspezifischer Sicherheitsbedenken verweigert werden

In Nachschlagewerken

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BB 2017, 2546
  • EFG 2017, 920
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BFH, 15.05.2018 - VII R 14/17

    Keine unbillige Härte bei Verpflichtung eines Unternehmers zur elektronischen

    Die Revision der Klägerin gegen das Urteil des Schleswig-Holsteinischen Finanzgerichts vom 8. März 2017 1 K 149/15 wird als unbegründet zurückgewiesen.
  • FG Berlin-Brandenburg, 14.02.2018 - 3 K 3249/17

    Kein Zwang zur elektronischen Übermittlung der Steuererklärung bei persönlicher

    Allerdings kann bei der Zwangsgeldfestsetzung das Bestehen der zugrunde liegenden Verpflichtung - trotz § 256 AO - dann inzident geprüft werden, wenn der die Verpflichtung begründende Verwaltungsakt noch nicht bestandskräftig ist (Schleswig-Holsteinisches FG, Urteil vom 08.03.2017 1 K 149/15, EFG 2017, 920, Juris Rn. 18).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht