Rechtsprechung
   FG Schleswig-Holstein, 09.03.2016 - 2 K 84/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,7067
FG Schleswig-Holstein, 09.03.2016 - 2 K 84/15 (https://dejure.org/2016,7067)
FG Schleswig-Holstein, Entscheidung vom 09.03.2016 - 2 K 84/15 (https://dejure.org/2016,7067)
FG Schleswig-Holstein, Entscheidung vom 09. März 2016 - 2 K 84/15 (https://dejure.org/2016,7067)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,7067) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EStG § 6 Abs. 1 Nr. 2 S. 2 Nr. 3
    Anerkennung von Kursverlusten für ein Fremdwährungsdarlehen als Betriebsausgaben

  • rechtsportal.de

    EStG § 6 Abs. 1 Nr. 2 S. 1
    Anerkennung von Kursverlusten für ein Fremdwährungsdarlehen als Betriebsausgaben

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Bilanzierung eines langfristigen Fremdwährungsdarlehens auch bei höherem Teilwert mit den Anschaffungskosten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Anerkennung von Kursverlusten für ein Fremdwährungsdarlehen als Betriebsausgaben

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Anerkennung von Kursverlusten für ein Fremdwährungsdarlehen als Betriebsausgaben

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Langfristige Fremdwährungsdarlehen grundsätzlich mit Anschaffungskosten zu bilanzieren

  • deloitte-tax-news.de (Kurzinformation)

    Wechselkursverluste bei langfristigen Fremdwährungsdarlehen

Papierfundstellen

  • EFG 2016, 799
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • FG Düsseldorf, 23.07.2018 - 6 K 884/15

    Keine voraussichtlich dauernde Teilwerterhöhung einer

    Der Senat ist mit dem FG Schleswig-Holstein (Urteil vom 9.3.2016 2 K 84/15, EFG 2016, 799) der Auffassung, dass auf Grund der Entscheidung der Schweizerischen Nationalbank vom 6.9.2011 über die Festlegung eines Mindestkurses von 1, 20 Franken pro Euro keine dauerhafte Aufwertung des Frankens festgestanden habe.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht