Rechtsprechung
   FG Schleswig-Holstein, 28.02.2018 - 5 K 69/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,9574
FG Schleswig-Holstein, 28.02.2018 - 5 K 69/15 (https://dejure.org/2018,9574)
FG Schleswig-Holstein, Entscheidung vom 28.02.2018 - 5 K 69/15 (https://dejure.org/2018,9574)
FG Schleswig-Holstein, Entscheidung vom 28. Februar 2018 - 5 K 69/15 (https://dejure.org/2018,9574)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,9574) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • IWW

    § 20 Abs. 6 S. 5 EStG a.F.; Art. 3 GG
    EStG a.F., GG

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EStG a.F. § 20 Abs. 6 S. 5; GG Art. 3
    Verfassungsmäßigkeit der Beschränkung des Verlustausgleichs bei Verlusten aus der Veräußerung von Aktien gemäß § 20 Abs. 6 S. 5 EStG a.F.; Möglichkeit der Verrechnung von Verlusten aus dem Verkauf von Aktien mit Einkünften aus Kapitalvermögen

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Kein Verstoß gegen den allgemeinen Gleichheitssatz hinsichtlich § 20 Abs. 6 Satz 5 EStG a. F. (keine Verrechnung von Verlusten aus Aktienverkauf mit Einkünften aus Kapitalvermögen)

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • IWW (Kurzinformation)

    Verlustausgleich bei Kapitalvermögen | Verfassungsmäßigkeit der Verlustausgleichsbeschränkung für Aktien

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Verfassungsmäßigkeit der Beschränkung des Verlustausgleichs bei Verlusten aus der Veräußerung von Aktien gemäß § 20 Abs. 6 S. 5 EStG a.F.; Möglichkeit der Verrechnung von Verlusten aus dem Verkauf von Aktien mit Einkünften aus Kapitalvermögen

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • EFG 2018, 948
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • FG Münster, 09.10.2018 - 2 K 3516/17

    Einkünfte aus Kapitalvermögen

    Da der Wertanlage in Aktien das Risiko von Kursschwankungen immanent ist, ist die Einschätzung des Gesetzgebers, dass die Regelung des § 20 Abs. 6 Satz 4 EStG zur Abwehr von Gefahren für den Haushalt erforderlich sei, nach dem bei der Prüfung von Art. 3 Abs. 1 GG anzulegenden Maßstab nicht zu beanstanden (i. E. ebenso FG Schleswig-Holstein, Urteil vom 28. Februar 2018, 5 K 69/15, EFG 2018, 948 zu § 20 Abs. 6 Satz 5 EStG a.F.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht