Rechtsprechung
   FG Schleswig-Holstein, 29.08.2001 - I 64/2001   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2001,15570
FG Schleswig-Holstein, 29.08.2001 - I 64/2001 (https://dejure.org/2001,15570)
FG Schleswig-Holstein, Entscheidung vom 29.08.2001 - I 64/2001 (https://dejure.org/2001,15570)
FG Schleswig-Holstein, Entscheidung vom 29. August 2001 - I 64/2001 (https://dejure.org/2001,15570)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,15570) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Zur Bestimmtheit des Inhaltsadressaten eines Verwaltungsakts

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Zur Bestimmtheit des Inhaltsadressaten eines Verwaltungsakts

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • EFG 2001, 1530
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • EGMR, 26.06.2012 - 26828/06

    KURIC ET AUTRES c. SLOVÉNIE

    Ligji që rregullon statusin juridik të shtetasve të shteteve të tjera pasardhëse të ish-RSFJ-së të cilët janë me vendbanim në Slloveni (Gazeta Zyrtare e RS-së, nr. 61/99 dhe 64/01) është i papajtueshëm me Kushtetutën për arsyen se nuk ua njeh shtetasve të republikave të tjera të ish-RSFJ-së, emri i të cilëve është fshirë nga Regjistri i personave me vendbanim të përhershëm më 26 shkurt 1992, cilësinë e personit me vendbanim të përhershëm duke filluar nga ajo datë.
  • VG Braunschweig, 18.09.2003 - 6 A 204/01

    Asylbegehren bei syrischer und türkischer Staatsangehörigkeit

    Wegen der weiteren Einzelheiten des Sachverhalts und des Vorbringens der Beteiligten im Übrigen wird auf den Inhalt der Gerichtsakte dieses Verfahrens sowie der Verfahren der Töchter der Klägerin, die sie bei der Ausreise begleitet haben (VG Braunschweig, Az.: 6 A 64/01 und 6 A 93/01), auf die entsprechenden Verwaltungsvorgänge der Beklagten sowie auf die den Beteiligten bekannte Liste der in das Verfahren eingeführten Erkenntnismittel verwiesen.

    Bezeichnenderweise hat auch ihre Tochter N., die Klägerin in dem parallel verhandelten Verfahren 6 A 64/01, auf konkrete Nachfrage des Gerichts lediglich anzugeben vermocht, sie habe die in ihrem Beisein von ihrer Mutter geschilderten Vorfälle beim Bundesamt (übrigens ebenso wie ihre Schwester, die Klägerin im Verfahren 6 A 93/01) nicht erwähnt, weil sie lediglich auf konkrete Fragen geantwortet habe.

  • LG Hamburg, 26.07.2013 - 332 O 90/13
    Soll die begehrte Auskunft einen vertraglichen Schadensersatzanspruch belegen, muss dieser nach allgemeiner Meinung bereits dem Grunde nach feststehen; vielmehr reicht schon der begründete Verdacht einer Vertragspflichtverletzung aus (vgl. BGH, Urt. v. 17.07.2002 - 64/01 m. w. N.).
  • EGMR - 15112/07

    [ENG]

    50/93, 24/94, 28/96 and 64/01)}}.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht