Rechtsprechung
   FG Thüringen, 23.07.2009 - 2 K 184/07   

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Judicialis

    Unberechtigter Steuerausweis durch Rechnungslegung ohne Ausführung der Lieferung oder Leistung (Luft- oder Scheinrechnungen); Identische Anwendung des allgemeinen Rechnungsbegriffs für Vorsteuerabzug und unberechtigten Steuerausweis

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    UStG 2005 § 14 Abs. 4; UStG 2005 § 14c Abs. 2
    Rechnungsbegriff bei Ausstellung von Scheinrechnungen i. S. d. § 14c UStG

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Unberechtigter Steuerausweis durch Rechnungslegung ohne Ausführung der Lieferung oder Leistung (Luft- oder Scheinrechnungen); Identische Anwendung des allgemeinen Rechnungsbegriffs für Vorsteuerabzug und unberechtigten Steuerausweis

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • gruner-siegel-partner.de (Kurzinformation)

    Umsatzsteuerpflicht aus Scheinrechnungen?

  • ebnerstolz.de (Kurzinformation)

    Unternehmer schuldet die unberechtigt ausgewiesene Umsatzsteuer nicht, wenn seine Rechnung nicht alle erforderlichen Merkmale enthält

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • DB 2009, 2691
  • EFG 2009, 1684



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • BFH, 17.02.2011 - V R 39/09  

    Unberechtigter Steuerausweis nach § 14c UStG - Unbeachtlichkeit fehlender Angaben

    Das Finanzgericht (FG) führte zur Begründung seines in Entscheidungen der Finanzgerichte 2009, 1684 veröffentlichten Urteils aus, die Klägerin sei zu Unrecht für die unberechtigt ausgewiesene Umsatzsteuer gemäß § 14c Abs. 2 UStG in Anspruch genommen worden.
  • FG Niedersachsen, 30.07.2010 - 16 K 55/10  

    Umsatzsteuer nach § 14c Abs. 2 Satz 2 UStG

    Das Finanzgericht Thüringen (Urteil vom 23.07.2009 2 K 184/07, EFG 2009, 1684, Revision eingelegt, Az. des BFH: V R 39/09) ist der Auffassung, dass eine Rechnung i. S. d. § 14 c UStG sämtliche Anforderungen enthalten muss, die § 14 Abs. 4 UStG an eine Rechnung stellt.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht