Rechtsprechung
   Generalanwalt beim EuGH, 02.06.2005 - C-229/04   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,5295
Generalanwalt beim EuGH, 02.06.2005 - C-229/04 (https://dejure.org/2005,5295)
Generalanwalt beim EuGH, Entscheidung vom 02.06.2005 - C-229/04 (https://dejure.org/2005,5295)
Generalanwalt beim EuGH, Entscheidung vom 02. Juni 2005 - C-229/04 (https://dejure.org/2005,5295)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,5295) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Europäischer Gerichtshof

    Crailsheimer Volksbank

    Rechtsangleichung - Verbraucherschutz - Haustürgeschäft - Richtlinie 85/577/EWG - Für den Erwerb einer Immobilie geschlossener Darlehensvertrag - Widerruf - Voraussetzungen - Folgen

  • EU-Kommission

    Crailsheimer Volksbank

    Rechtsangleichung - Verbraucherschutz - Haustürgeschäft - Richtlinie 85/577/EWG - Für den Erwerb einer Immobilie geschlossener Darlehensvertrag - Widerruf - Voraussetzungen - Folgen

  • EU-Kommission

    Crailsheimer Volksbank

    Angleichung der Rechtsvorschriften , Verbraucherschutz

  • Deutsches Notarinstitut

    BGB §§ 358 Abs. 3, 312; HWiG § 1
    Haustürwiderruf bei Immobiliardarlehen: EU-Recht steht Rückzahlungspflicht für Darlehen bei verbundenen Immobiliengeschäften nicht entgegen

  • nomos.de PDF, S. 22 (Volltext und Entscheidungsbesprechung)

    Widerruf eines für den Erwerb einer Immobilie geschlossenen Darlehensvertrages

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Pflicht zur zinsfreien Rückzahlung eines widerrufenen Immobiliendarlehens bei unterbliebener Widerrufsbelehrung ("Crailsheimer Volksbank")

  • FIS Money Advice (Volltext/Auszüge)
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Immobilen - Schrottimmobilien: Anleger muss Darlehen zurückzahlen!

Kurzfassungen/Presse (4)

  • Europäischer Gerichtshof PDF (Pressemitteilung)

    Umwelt und Verbraucher - NACH ANSICHT VON GENERALANWALT PHILIPPE LÉGER BESTEHT DAS WIDERRUFSRECHT DES VERBRAUCHERS IM FALL EINES DURCH EINEN VERMITTLER ABGESCHLOSSENEN HAUSTÜRGESCHÄFTS AUCH DANN, WENN DER GEWERBETREIBENDE DIESE VERTRIEBSPRAXIS NICHT GEKANNT HAT

  • Jurion (Pressemitteilung)

    Schlussanträge zum Widerrufsrecht bei Immobiliengeschäften, die durch einen Vermittler als Haustürgeschäft zustande gekommen sind

  • zbb-online.com (Leitsatz)

    RL 85/577/EWG Art. 5, Art. 3 Abs. 2 Buchst. a, Art. 7; HWiG a. F. § 3 Abs. 1; VerbrKrG a. F. §§ 9, 3 Abs. 2 Nr. 2
    Pflicht zur zinsfreien Rückzahlung eines widerrufenen Immobiliendarlehens bei unterbliebener Widerrufsbelehrung ("Crailsheimer Volksbank")

  • 123recht.net (Pressebericht, 2.6.2005)

    Kompromisslinie im Milliardenstreit um "Schrottimmobilien"

Besprechungen u.ä. (4)

  • nomos.de PDF, S. 19 (Aufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Bericht aus Luxemburg

  • nomos.de PDF, S. 22 (Volltext und Entscheidungsbesprechung)

    Widerruf eines für den Erwerb einer Immobilie geschlossenen Darlehensvertrages

  • nomos.de PDF, S. 14 (Entscheidungsbesprechung)

    "Crailsheimer Volksbank" - ein Missverständnis mit Folgen?

  • nomos.de PDF, S. 4 (Entscheidungsbesprechung)

    Perspektiven beim "Immobilienwiderruf"

Sonstiges (3)

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Die Schlussanträge des Generalanwalts im EuGH-Verfahren 'Crailsheimer Volksbank', Rs. 229/04 - ein Missverständnis mit Folgen?" von Dr. Kai-Oliver Knops, original erschienen in: VuR 2005, 251 - 255.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Urteilsanmerkung zu EuGH v. 2.6.05 - Rs C-229/04 - Pflicht zur Rückzahlung eines widerrufenen Immobiliendarlehens bei unterbliebener Widerrufsbelehrung ohne marktübliche Verzinsung" von Ass. Ulrich Kulke, original erschienen in: ZfIR 2005, 455 - 460.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Anmerkung zu den Schlussanträgen des Generalanwalts Philippe Léger vom 2.6.2005, Rs. C-229/04 (Widerruf eines für den Erwerb einer Immobilie geschlossenen Darlehensvertrag)" von Prof. Dr. Udo Reifner, original erschienen in: VuR 7/2005, 259 - 264.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZIP 2005, 1026
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Karlsruhe, 23.08.2005 - 17 U 7/05

    Finanzierung der Beteiligung an einem Immobilienfonds durch Darlehensverträge:

    Daher kommt es auf die noch ausstehende Entscheidung des EuGH auf den Vorlagebeschluss des OLG Bremen v. 27. Mai 2004 und die Schlussanträge des Generalanwalts vom 2. Juni 2005 (Rs. C-229/04) nicht an.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht