Rechtsprechung
   Generalanwalt beim EuGH, 03.09.2015 - C-407/14   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2015,23304
Generalanwalt beim EuGH, 03.09.2015 - C-407/14 (https://dejure.org/2015,23304)
Generalanwalt beim EuGH, Entscheidung vom 03.09.2015 - C-407/14 (https://dejure.org/2015,23304)
Generalanwalt beim EuGH, Entscheidung vom 03. September 2015 - C-407/14 (https://dejure.org/2015,23304)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,23304) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • Europäischer Gerichtshof

    Arjona Camacho

    Männliche und weibliche Arbeitnehmer - Beschäftigungsbedingungen - Diskriminierende Entlassung - Gleichbehandlung - Verstoß - Art. 6 der Richtlinie 2006/54/EG - Erfordernis abschreckender Entschädigung oder abschreckenden Schadensersatzes - Vollständiger Ausgleich - Angemessener Ausgleich - Sanktion - Befugnis des nationalen Richters zur Verhängung von Strafschadensersatz

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • Generalanwalt beim EuGH, 08.06.2017 - C-214/16

    Nach Ansicht von Generalanwalt Tanchev ist es mit dem Unionsrecht unvereinbar,

    Vgl. aus jüngerer Zeit Schlussanträge des Generalanwalts Mengozzi in der Rechtssache Arjona Camacho (C-407/14, EU:C:2015:534, Nr. 34).
  • Generalanwalt beim EuGH, 24.11.2016 - C-367/15

    Stowarzyszenie Olawska Telewizja Kablowa - Rechte des geistigen und gewerblichen

    12 - Mit dem Begriff des als Strafe angelegten Schadensersatzes bzw. des Strafschadensersatzes hat sich Generalanwalt Mengozzi in seinen Schlussanträgen in der Rechtssache Arjona Camacho (C-407/14, EU:C:2015:534, Nr. 49) auseinandergesetzt, in denen er Strafschadensersatz wie folgt beschreibt: "Durch den Strafschadensersatz wird das Haftungssystem um eine moralisierende, im eigentlichen Sinne strafende Funktion erweitert.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht