Rechtsprechung
   Generalanwalt beim EuGH, 06.02.2020 - C-581/18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2020,1260
Generalanwalt beim EuGH, 06.02.2020 - C-581/18 (https://dejure.org/2020,1260)
Generalanwalt beim EuGH, Entscheidung vom 06.02.2020 - C-581/18 (https://dejure.org/2020,1260)
Generalanwalt beim EuGH, Entscheidung vom 06. Februar 2020 - C-581/18 (https://dejure.org/2020,1260)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2020,1260) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Europäischer Gerichtshof

    TÜV Rheinland LGA Products und Allianz IARD

    Vorlage zur Vorabentscheidung - Medizinprodukte - Fehlerhafte Brustimplantate - Haftpflichtversicherung für die Verwendung von Medizinprodukten - Territoriale Beschränkung - Rein innerstaatliche Sachverhalte - Art. 18 AEUV - Anwendbarkeit des Unionsrechts

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • Europäischer Gerichtshof PDF (Pressemitteilung)

    DISC - Generalanwalt Bobek: Der Haftpflichtversicherungsschutz der PIP, einer Herstellerin von Brustimplantaten, konnte wirksam auf Frauen beschränkt werden, die in Frankreich operiert wurden

  • zeit.de (Pressemeldung, 06.02.2020)

    Keine Hoffnung auf Schadenersatz wegen fehlerhafter Brustimplantate

  • lto.de (Kurzinformation)

    Brustimplantate-Skandal: Versicherer zahlt nur für in Frankreich operierte Geschädigte

  • haufe.de (Kurzinformation)

    Warum französische Patientinnen bei defekten Brustimplantaten im Vorteil sind

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • Generalanwalt beim EuGH, 03.09.2020 - C-311/19

    BONVER WIN - Vorlage zur Vorabentscheidung - Dienstleistungsfreiheit -

    58 C-581/18, EU:C:2020:77, Nr. 30. Hervorhebung nur hier.

    70 Vgl. Schlussanträge von Generalanwalt Bobek in der Rechtssache TÜV Rheinland LGA Products und Allianz IARD (C-581/18, EU:C:2020:77, Rn. 31).

  • Generalanwalt beim EuGH, 20.05.2021 - C-748/19

    Generalanwalt Bobek: Das Unionsrecht steht der in Polen praktizierten Abordnung

    70 Für eine ausführlichere Erörterung siehe meine Schlussanträge in der Rechtssache TÜV Rheinland LGA Products und Allianz IARD (C-581/18, EU:C:2020:77) - zum Anwendungsbereich des Unionsrechts in den eher traditionellen Fällen der Freizügigkeit und meine Schlussanträge in der Rechtssache Ispas (C-298/16, EU:C:2017:650) - zum Anwendungsbereich des Unionsrechts im Sinne von Art. 51 Abs. 1 der Charta.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht