Rechtsprechung
   Generalanwalt beim EuGH, 06.04.2006 - C-351/04   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2006,22421
Generalanwalt beim EuGH, 06.04.2006 - C-351/04 (https://dejure.org/2006,22421)
Generalanwalt beim EuGH, Entscheidung vom 06.04.2006 - C-351/04 (https://dejure.org/2006,22421)
Generalanwalt beim EuGH, Entscheidung vom 06. April 2006 - C-351/04 (https://dejure.org/2006,22421)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,22421) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Europäischer Gerichtshof

    Ikea Wholesale

    Dumping - Einfuhren von Bettwäsche aus Baumwolle mit Ursprung in Ägypten, Indien und Pakistan - GATT 1994 - Empfehlungen und Entscheidungen des Streitbeilegungsgremiums der Welthandelsorganisation (WTO) - Rechtswirkungen - Normalwert - Beträge für Vertriebs-, Verwaltungs- und Gemeinkosten sowie für Gewinne - Dumpingspanne - Praxis der Nullbewertung - Vorliegen einer Schädigung - Relevante Wirtschaftsfaktoren und -indizes - Erstattung der entrichteten Zölle

  • EU-Kommission

    Ikea Wholesale

    Dumping - Einfuhren von Bettwäsche aus Baumwolle mit Ursprung in Ägypten, Indien und Pakistan - GATT 1994 - Empfehlungen und Entscheidungen des Streitbeilegungsgremiums der Welthandelsorganisation (WTO) - Rechtswirkungen - Normalwert - Beträge für Vertriebs-, Verwaltungs- und Gemeinkosten sowie für Gewinne - Dumpingspanne - Praxis der Nullbewertung - Vorliegen einer Schädigung - Relevante Wirtschaftsfaktoren und -indizes - Erstattung der entrichteten Zölle

  • EU-Kommission

    Ikea Wholesale

    Außenbeziehungen , Handelspolitik , Dumping

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • Generalanwalt beim EuGH, 07.12.2016 - C-376/15

    Changshu City Standard Parts Factory und Ningbo Jinding Fastener / Rat

    38 - Vgl. Urteil vom 27. September 2007, 1kea Wholesale (C-351/04, EU:C:2007:547, Rn. 35).

    47 - Vgl. Urteil vom 27. September 2007, 1kea Wholesale (C-351/04, EU:C:2007:547, Rn. 41).

    51 - Vgl. in diesem Sinne Schlussanträge des Generalanwalts Léger in der Rechtssache Ikea Wholesale (C-351/04, EU:C:2006:236, Nrn. 159 und 163).

    Hierzu ist darauf hinzuweisen, dass der Gerichtshof im Urteil vom 27. September 2007, 1kea Wholesale (C-351/04, EU:C:2007:547), die Zulässigkeit der Anwendung der Mehrfachvergleichsmethode im Unionsrecht nicht in Frage gestellt hat.

    54 - Vgl. in diesem Sinne Schlussanträge des Generalanwalts Léger in der Rechtssache Ikea Wholesale (C-351/04, EU:C:2006:236, Nr. 154).

    55 - Urteil vom 27. September 2007 (C-351/04, EU:C:2007:547).

    56 - Vgl. Urteil vom 27. September 2007, 1kea Wholesale (C-351/04, EU:C:2007:547, Rn. 56).

    Vgl. hierzu Urteil vom 27. September 2007, 1kea Wholesale (C-351/04, EU:C:2007:547, Rn. 53 und 54), sowie Rn. 88 des angefochtenen Urteils.

    61 - Vgl. in diesem Sinne Schlussanträge des Generalanwalts Léger in der Rechtssache Ikea Wholesale (C-351/04, EU:C:2006:236, Nr. 168).

    69 - Insoweit glaube ich entgegen dem Vorbringen der Kommission nicht, dass es möglich wäre, aus dem in Nr. 72 der vorliegenden Schlussanträge angeführten Umstand, dass der Gerichtshof in Rn. 56 des Urteils vom 27. September 2007, 1kea Wholesale (C-351/04, EU:C:2007:547), die Worte "voll und ganz widerspiegeln" verwendet hat, abzuleiten, dass er eine Auslegung von Art. 2 Abs. 11 der Grundverordnung befürworten wollte, die es entgegen dem Wortlaut der Vorschrift selbst erlauben würde, die Dumpingspanne unter Ausschluss bestimmter Ausfuhrgeschäfte bezüglich der betroffenen Ware zu ermitteln.

  • EuG, 15.12.2016 - T-199/04

    Gul Ahmed Textile Mills / Rat

    Or, il n'appartient pas au Tribunal de substituer sa propre appréciation des faits à celle des institutions chargées de l'enquête antidumping (voir, par analogie, conclusions de l'avocat général Léger dans l'affaire Ikea Wholesale, C-351/04, EU:C:2006:236, point 105, et arrêt du 4 mars 2010, Foshan City Nanhai Golden Step Industrial/Conseil, T-410/06, EU:T:2010:70, point 66).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht