Rechtsprechung
   Generalanwalt beim EuGH, 11.04.2018 - C-622/16 P, C-623/16 P, C-624/16 P   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,8052
Generalanwalt beim EuGH, 11.04.2018 - C-622/16 P, C-623/16 P, C-624/16 P (https://dejure.org/2018,8052)
Generalanwalt beim EuGH, Entscheidung vom 11.04.2018 - C-622/16 P, C-623/16 P, C-624/16 P (https://dejure.org/2018,8052)
Generalanwalt beim EuGH, Entscheidung vom 11. April 2018 - C-622/16 P, C-623/16 P, C-624/16 P (https://dejure.org/2018,8052)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,8052) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • Europäischer Gerichtshof

    Scuola Elementare Maria Montessori / Kommission

    Rechtsmittel - Art. 263 Abs. 4 AEUV - Zulässigkeit - Rechtsakt mit Verordnungscharakter, der keine Durchführungsmaßnahmen nach sich zieht - Unmittelbare Betroffenheit - Staatliche Beihilfen - Beihilferegelung der italienischen Behörden zugunsten bestimmter nichtgewerblicher ...

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • Generalanwalt beim EuGH, 24.02.2022 - C-99/21

    Danske Slagtermestre/ Kommission - Rechtsmittel - Staatliche Beihilfen - Art. 107

    21 Generalanwalt Wathelet hatte in der Rechtssache Montessori eine klare Unterscheidung zwischen der unmittelbaren Betroffenheit und der individuellen Betroffenheit vorgeschlagen, die darauf gestützt wurde, dass diese beiden Voraussetzungen die Rechts stellung des Klägers (die beanstandete Maßnahme muss unmittelbare Auswirkungen auf seine Rechtsstellung haben) und seine faktische Situation betreffen (die Maßnahme muss ihn wegen besonderer [ihn] aus dem Kreis aller übrigen Personen heraushebender Umstände berühren) (Schlussanträge des Generalanwalts Wathelet in den verbundenen Rechtssachen Scuola Elementare Maria Montessori/Kommission, Kommission/Scuola Elementare Maria Montessori und Kommission/Ferracci, C-622/16 P bis C-624/16 P, EU:C:2018:229, Nr. 57 und die dort angeführte Rechtsprechung).

    Um mit den Worten des Generalanwalts Wathelet zu sprechen, hat das Gericht also eine "Verkehrung der Voraussetzung der unmittelbaren Betroffenheit" vorgenommen (Schlussanträge des Generalanwalts Wathelet in den verbundenen Rechtssachen Scuola Elementare Maria Montessori/Kommission, Kommission/Scuola Elementare Maria Montessori und Kommission/Ferracci, C-622/16 P bis C-624/16 P, EU:C:2018:229, Nr. 58).

  • Generalanwalt beim EuGH, 16.07.2020 - C-352/19

    Région de Bruxelles-Capitale/ Kommission - Rechtsmittel - Verordnung (EG) Nr.

    Vgl. auch Schlussanträge des Generalanwalts Wathelet in denselben Rechtssachen (EU:C:2018:229, Nr. 71).
  • Generalanwalt beim EuGH, 03.12.2020 - C-337/19

    Kommission/ Belgien und Magnetrol International - Rechtsmittel - Staatliche

    22 Vgl. Schlussanträge des Generalanwalts Wathelet in den verbundenen Rechtssachen Scuola Elementare Maria Montessori/Kommission und Kommission/Scuola Elementare Maria Montessori und Ferracci (C-622/16 P bis C-624/16 P, EU:C:2018:229, Nrn. 34 ff.).
  • EuG, 12.07.2021 - T-866/19

    Ryanair und Laudamotion/ Kommission

    Ainsi que l'a relevé M. l'avocat général Wathelet au point 75 de ses conclusions dans les affaires jointes Scuola Elementare Maria Montessori/Commission et Commission/Scuola Elementare Maria Montessori et Commission/Ferracci (C-622/16 P à C-624/16 P, EU:C:2018:229), il convient d'éviter que des requérants soient « contraints d'adopter un comportement voué, avec une certitude absolue, à l'échec pour accéder au juge ".
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht