Rechtsprechung
   Generalanwalt beim EuGH, 11.09.2014 - C-441/13   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,24841
Generalanwalt beim EuGH, 11.09.2014 - C-441/13 (https://dejure.org/2014,24841)
Generalanwalt beim EuGH, Entscheidung vom 11.09.2014 - C-441/13 (https://dejure.org/2014,24841)
Generalanwalt beim EuGH, Entscheidung vom 11. September 2014 - C-441/13 (https://dejure.org/2014,24841)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,24841) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Europäischer Gerichtshof

    Hejduk

    Raum der Freiheit, der Sicherheit und des Rechts - Gerichtliche Zuständigkeit in Zivil- und Handelssachen - Verordnung Nr. 44/2001 - Art. 5 Nr. 3 - Zuständigkeit für Klagen aus unerlaubter Handlung - Urhebervermögensrechte - Über das Internet verbreitete Inhalte - ...

  • Wolters Kluwer

    Zuständiges Gericht für Schadensersatzklage wegen ungenehmigter Veröffentlichung urheberrechtlich geschützter Fotos auf einer in anderem Mitgliedstaat angemeldeten Internetseite; Schlussanträge des Generalanwalts zum Vorabentscheidungsersuchen des Handelsgerichts Wien

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Raum der Freiheit, der Sicherheit und des Rechts - Gerichtliche Zuständigkeit in Zivil- und Handelssachen - Verordnung Nr. 44/2001 - Art. 5 Nr. 3 - Zuständigkeit für Klagen aus unerlaubter Handlung - Urhebervermögensrechte - Über das Internet verbreitete Inhalte - ...

  • rechtsportal.de

    Zuständiges Gericht für Schadensersatzklage wegen ungenehmigter Veröffentlichung urheberrechtlich geschützter Fotos auf einer in anderem Mitgliedstaat angemeldeten Internetseite; Schlussanträge des Generalanwalts zum Vorabentscheidungsersuchen des Handelsgerichts Wien

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • Generalanwalt beim EuGH, 11.12.2014 - C-352/13

    Nach Auffassung von Generalanwalt Jääskinen können die durch ein rechtswidriges

    52 - Wie Generalanwalt Cruz Villalón in seinen Schlussanträgen in der Rechtssache Hejduk (C-441/13, EU:C:2014:2212, Nr. 42) hervorgehoben hat, ist "[e]in Kriterium, das einen Kläger dazu zwingt, den Umfang seiner Klage nach Maßgabe territorialer Kriterien zu beschränken, deren Feststellung schwer, wenn nicht unmöglich ist, ... kein Kriterium, das mit dem Geist der [Brüssel-I-]Verordnung ... im Einklang steht".
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht