Rechtsprechung
   Generalanwalt beim EuGH, 17.07.2014 - C-542/13   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,17131
Generalanwalt beim EuGH, 17.07.2014 - C-542/13 (https://dejure.org/2014,17131)
Generalanwalt beim EuGH, Entscheidung vom 17.07.2014 - C-542/13 (https://dejure.org/2014,17131)
Generalanwalt beim EuGH, Entscheidung vom 17. Juli 2014 - C-542/13 (https://dejure.org/2014,17131)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,17131) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Europäischer Gerichtshof

    'M''Bodj'

    Gemeinsame europäische Asylregelung - Richtlinie 2004/83/EG - Mindestnormen für die Anerkennung des subsidiären Schutzstatus von Drittstaatsangehörigen oder Staatenlosen - Drittstaatsangehöriger mit einer Behinderung, dem von einem Mitgliedstaat eine Aufenthaltserlaubnis aus medizinischen Gründen erteilt wurde - Einbeziehung in den Anwendungsbereich der Richtlinie 2004/83- Art. 2 Buchst. e - Definition der "Person mit Anspruch auf subsidiären Schutz" - Art. 15 Buchst. b - Definition des ernsthaften Schadens - Tatsächliche Gefahr, bei Rückkehr in das Herkunftsland eine unmenschliche oder erniedrigende Behandlung zu erleiden - Inhalt des internationalen Schutzes - Art. 28 und 29 - Soziale und medizinische Leistungen - Gleichbehandlung

  • EU-Kommission
  • Wolters Kluwer

    Subsidiärer Schutzstatus und Leistungsgewährung für schwererkrankte Drittstaatsangehörige; Schlussanträge des Generalanwalts zum Vorabentscheidungsersuchen der belgischen Cour constitutionnelle

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Gemeinsame europäische Asylregelung - Richtlinie 2004/83/EG - Mindestnormen für die Anerkennung des subsidiären Schutzstatus von Drittstaatsangehörigen oder Staatenlosen - Drittstaatsangehöriger mit einer Behinderung, dem von einem Mitgliedstaat eine Aufenthaltserlaubnis aus medizinischen Gründen erteilt wurde - Einbeziehung in den Anwendungsbereich der Richtlinie 2004/83- Art. 2 Buchst. e - Definition der "Person mit Anspruch auf subsidiären Schutz" - Art. 15 Buchst. b - Definition des ernsthaften Schadens - Tatsächliche Gefahr, bei Rückkehr in das Herkunftsland eine unmenschliche oder erniedrigende Behandlung zu erleiden - Inhalt des internationalen Schutzes - Art. 28 und 29 - Soziale und medizinische Leistungen - Gleichbehandlung

  • rechtsportal.de

    Subsidiärer Schutzstatus und Leistungsgewährung für schwererkrankte Drittstaatsangehörige; Schlussanträge des Generalanwalts zum Vorabentscheidungsersuchen der belgischen Cour constitutionnelle

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht