Rechtsprechung
   Generalanwalt beim EuGH, 26.11.1998 - C-251/97   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1998,17052
Generalanwalt beim EuGH, 26.11.1998 - C-251/97 (https://dejure.org/1998,17052)
Generalanwalt beim EuGH, Entscheidung vom 26.11.1998 - C-251/97 (https://dejure.org/1998,17052)
Generalanwalt beim EuGH, Entscheidung vom 26. November 1998 - C-251/97 (https://dejure.org/1998,17052)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1998,17052) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Europäischer Gerichtshof

    Frankreich / Kommission

  • EU-Kommission

    Französische Republik gegen Kommission der Europäischen Gemeinschaften.

    Artikel 92 EG-Vertrag (nach Änderung jetzt Artikel 87 EG) - Begriff der Beihilfe - Kürzung der Sozialabgaben als Gegenleistung für Kosten, die den Unternehmen aus Tarifverträgen über die Neuorganisation und die Verlängerung der Arbeitszeit erwachsen

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • EuG, 15.12.2016 - T-37/15

    Abertis Telecom Terrestre / Kommission

    En outre, s'agissant de l'argument selon lequel les conclusions de l'avocat général Fennelly dans l'affaire France/Commission (C-251/97, EU:C:1998:572, point 19) indiquent que les autorités publiques ont la possibilité de conclure maintes sortes de transactions avec des entreprises sans que cela donne lieu au versement d'une aide d'État, à condition que ces autorités se comportent de la même façon qu'un agent économique normal, il y a lieu de relever que, au considérant 112 de la décision attaquée, la Commission a examiné la question de savoir si la mesure en cause était conforme au principe de l'investisseur en économie de marché et a conclu que tel n'était pas le cas, ce que les requérantes n'ont d'ailleurs pas contesté.
  • EuGH, 26.04.2018 - C-91/17

    Cellnex Telecom / Kommission

    Les requérantes critiquent les constatations du Tribunal figurant au point 78 de l'arrêt attaqué, relatives à la pertinence des conclusions de l'avocat général Fennelly dans l'affaire France/Commission (C-251/97, EU:C:1998:572) et de celles de l'avocat général Jacobs dans l'affaire GEMO (C-126/01, EU:C:2002:273).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht