Rechtsprechung
   Generalanwalt beim EuGH, 28.01.2015 - C-579/13   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2015,536
Generalanwalt beim EuGH, 28.01.2015 - C-579/13 (https://dejure.org/2015,536)
Generalanwalt beim EuGH, Entscheidung vom 28.01.2015 - C-579/13 (https://dejure.org/2015,536)
Generalanwalt beim EuGH, Entscheidung vom 28. Januar 2015 - C-579/13 (https://dejure.org/2015,536)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,536) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • Europäischer Gerichtshof

    P und S

    Grenzkontrollen, Asyl und Einwanderung - Einwanderungspolitik - Rechtsstellung der langfristig aufenthaltsberechtigten Drittstaatsangehörigen - Richtlinie 2003/109/EG - Art. 5 Abs. 2 und Art. 11 Abs. 1 - Integrationspflicht nach nationalem Recht - Gleichbehandlung von ...

Kurzfassungen/Presse (3)

  • Europäischer Gerichtshof PDF (Pressemitteilung)

    Raum der Freiheit, der Sicherheit und des Rechts - Nach Ansicht von Generalanwalt Maciej Szpunar verstößt eine Integrationspflicht für langfristig Aufenthaltsberechtigte nicht gegen Unionsrecht, sofern sie keine Voraussetzung für die Aufrechterhaltung dieser ...

  • lto.de (Kurzinformation)

    Aufenthaltsberechtigte - Sprach- und Wissenstests für Ausländer unzulässig


  • Vor Ergehen der Entscheidung:


  • Jurion (Kurzinformation zum Verfahren - vor Ergehen der Entscheidung)

    Integrationspflicht für langfristig Aufenthaltsberechtigte verstößt nicht gegen Unionsrecht

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • Generalanwalt beim EuGH, 19.03.2015 - C-153/14

    Nach Ansicht von Generalanwältin Kokott kann die Familienzusammenführung

    11 - Schlussanträge in der Rechtssache P und S (C-579/13, EU:C:2015:39, Nr. 47).

    12 - Vgl. aber Schlussanträge in der Rechtssache P und S (C-579/13, EU:C:2015:39, Nr. 46).

  • Generalanwalt beim EuGH, 21.01.2016 - C-48/15

    NN (L)

    9 - Vgl. Urteil P und S (C-579/13, EU:C:2015:369).

    Generalanwalt Szpunar hat in seinen Schlussanträgen in dieser Rechtssache ausgeführt, dass sich weder aus dem Vorabentscheidungsersuchen noch aus den Erklärungen der Verfahrensbeteiligten ergeben habe, dass einer der Kassationsbeschwerdeführerinnen eine Geldbuße auferlegt worden sei (C-579/13, EU:C:2015:39, Rn. 99).

  • Generalanwalt beim EuGH, 28.02.2019 - C-677/17

    Çoban

    Generalanwalt Szpunar beschreibt dies in P und S (C-579/13, EU:C:2015:39, Nrn. 29 bis 31) wie folgt: "... führt die Richtlinie 2003/109 für Drittstaatsangehörige, die sich fünf Jahre lang rechtmäßig in der Union aufgehalten haben, eine Rechtsstellung ein, die ausschließlich auf dem Unionsrecht beruht, - nämlich die eines langfristig Aufenthaltsberechtigten.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht