Rechtsprechung
   Generalanwalt beim EuGH, 28.06.2005 - C-443/03   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2005,23434
Generalanwalt beim EuGH, 28.06.2005 - C-443/03 (https://dejure.org/2005,23434)
Generalanwalt beim EuGH, Entscheidung vom 28.06.2005 - C-443/03 (https://dejure.org/2005,23434)
Generalanwalt beim EuGH, Entscheidung vom 28. Juni 2005 - C-443/03 (https://dejure.org/2005,23434)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,23434) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Europäischer Gerichtshof

    Leffler

    Justizielle Zusammenarbeit in Zivilsachen - Übermittlung und Zustellung gerichtlicher und außergerichtlicher Schriftstücke in Zivil- oder Handelssachen - Verordnung (EG) Nr. 1348/2000 - Recht auf Verweigerung der Annahme eines Schriftstücks wegen Fehlens der Übersetzung - Rechtsfolgen einer berechtigten Ausübung dieses Rechts

  • EU-Kommission

    Leffler

    Justizielle Zusammenarbeit in Zivilsachen - Übermittlung und Zustellung gerichtlicher und außergerichtlicher Schriftstücke in Zivil- oder Handelssachen - Verordnung (EG) Nr. 1348/2000 - Recht auf Verweigerung der Annahme eines Schriftstücks wegen Fehlens der Übersetzung - Rechtsfolgen einer berechtigten Ausübung dieses Rechts

  • EU-Kommission

    Leffler

    COJC

Kurzfassungen/Presse

  • Jurion (Pressemitteilung)

    Schlussanträge zu Rechtsfolgen der Annahmeverweigerung nach Verordnung Nr. 1348/2000

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • Generalanwalt beim EuGH, 29.11.2007 - C-14/07

    Weiss und Partner - Justizielle Zusammenarbeit in Zivilsachen - Verordnung (EG)

    3 - Schlussanträge von Generalanwältin Stix-Hackl vom 28. Juni 2005, Leffler (C-443/03, Slg. 2005, I-9611, Nr. 19).

    6 - Schlussanträge von Generalanwältin Stix-Hackl vom 28. Juni 2005, Leffler (C-443/03, Slg. 2005, I-9611, Nr. 20).

    9 - So Sujecki, "Das Übersetzungserfordernis und dessen Heilung nach der Europäischen Zustellungsverordnung: Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes vom 8. November 2005", ZEuP , 15 (2007), S. 353 (359) mit Verweis auf die Schlussanträge von Generalanwältin Stix-Hackl vom 28. Juni 2005, Leffler (C-443/03, Slg. 2005, I-9611, Nr. 36).

    10 - So im Urteil vom 8. November 2005, Leffler (C-443/03, Slg. 2005, I-9611, Randnrn. 38, 39 und 53).

    11 - Urteil Leffler (oben in Fn. 10 angeführt, Randnr. 53).

    12 - Urteil Leffler (oben in Fn. 10 angeführt, Randnr. 71).

    27 - In diesem Sinne Urteil Leffler (oben in Fn. 10 angeführt, Randnrn. 38 bis 53) und auch Sujecki, Das Annahmeverweigerungsrecht im europäischen Zustellungsrecht , S. 364, der aber die Problematik der umfangreicheren Anlagen und der damit verbunden Verfahrensökonomie (Übersetzungszeit und Übersetzungskosten) außer Acht lässt.

    41 - Urteil Leffler (oben in Fn. 10 angeführt, Randnr. 52).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht